Dienstag, 9. August 2022
27.06.2022 10:40
Bern

Scheune mit Ökonomieteil abgebrannt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: Kapo BE

Am Samstagmorgen ist in Grindelwald eine Scheune vollständig abgebrannt. Die ausgerückten Feuerwehren konnten ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude verhindern. Es kamen weder Personen noch Tiere zu Schaden. 


Der Kantonspolizei Bern wurde am Samstag,  kurz vor 4.50 Uhr gemeldet, dass am Rinderstutz in Grindelwald eine Scheune brenne. Als die Einsatzkräfte am Ort eintrafen, stand die Scheune mit einer Garage und einem Ökonomieteil bereits in Vollbrand.

Den rund 55 ausgerückten Angehörigen der Feuerwehren Grindelwald und Lütschental sowie der Feuerwehr Bödeli sei es gelungen,  den Brand unter Kontrolle zu bringen und das Feuer zu löschen, teilt die Kantonspolizei Bern mit. Sie konnten ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude verhindern. Die Scheune wurde durch die Flammen vollständig zerstört. Personen oder Tiere wurden keine verletzt.

Durch die Kantonspolizei Bern wurden Ermittlungen zum Sachschaden sowie zur Brandursache aufgenommen.

Mehr zum Thema
Regionen

Der Grund für den Felssturz ist noch unbekannt. - Kapo VS In der Massaschlucht in der Walliser Gemeinde Bitsch ist es am Donnerstagabend zu einem Felssturz gekommen. Oberhalb des Kraftwerks…

Regionen

Der Ware hat einen Wert mehrere zehntausend Franken. - BAZG Bei einer Kontrolle im französisch-schweizerischen Grenzgebiet ist den Zollbeamten ein Lieferwagen mit geschmuggeltem Fleisch ins Netz gegangen. In einem Kühldepot…

Regionen

Bereits im Juli hat die Armee Wasser auf die Alp Gräfimatt OW oberhalb des Sarnersees geflogen. - VBS Wegen der anhaltenden Wasserknappheit in den Freiburger Voralpen hat der Kanton am…

Regionen

Die Feuerwehr brachte die Brände rasch unter Kontrolle. Im Kanton Wallis ist das Abbrennen von Feuerwerk untersagt. - Kapo VS Weil junge Erwachsene illegal Feuerwerk abbrennen liessen, ist es bei…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE