Samstag, 28. Mai 2022
23.12.2021 06:40
Schwingen

ESAF 2025: Neues zum Siegermuni

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: lid

Das übernächste Eidgenössische Schwing- und Älplerfest wird vom Trägerverein ESAF 2025 Glarnerland+ ausgetragen. Als Munipartner konnten die Organisatoren Glarner Schabziger gewinnen.

Glarner Schabziger sei das erste und älteste Markenprodukt der Schweiz. Seit 1463 trage er nach Vorschrift der Glarner Regierung einen Herkunftsstempel, schreibt das Organisationskomitee des ESAF 2025 Glarnerland+ in einer Mitteilung.

Seit 1570 habe der Kanton Glarus ausserdem das weltweite Monopol für die Herstellung und Vermarktung dieses würzigen, grünlichen und konisch geformten Urprodukts und seit 2001 werde es gar einzig im Hauptort Glarus hergestellt. Mit Glarner Schabziger als Munipartner könne das Organisationskomitee entsprechend einen weiteren tragenden sowie regional verankerten Partner bekanntgeben, heisst es weiter.

Der Glarner Schabziger und das Schwingen würden eine jahrhundertealte Geschichte aufweisen, stünden für ein Stück Schweizer Urtradition und hätten ihren Weg erfolgreich in die Moderne gefunden. Der Ziger und das ESAF im Glarnerland+ passe gut zusammen, wird Reto Hiestand, Geschäftsleiter Glarner Schabziger, zitiert.

Daneben hat das Organisationskomitee weitere Details bekannt gegeben: Der Siegermuni werde ein Original Braunvieh sein und Hörner tragen. Mit den erfahrenen Stierenhalter Bert und Peter Horner aus Ennenda seien auch die Halter bereits bestimmt.

Mehr zum Thema
Regionen

Karina Cubillo Ein Traktorfahrer ist am späten Montagnachmittag in Bercher im Kanton Waadt tödlich verunglückt.  In einer Rechtskurve hat der Mann die Kontrolle über das Fahrzeug verloren. In der Folge…

Regionen

Als die Feuerwehrleute vor Ort eintrafen, stand der Stall in Vollbrand. - Kapo FR In der Freiburger Gemeinde Albeuve ist ein Stall am Samstag in Vollbrand geraten und zerstört worden.…

Regionen

Der Wolf wurde Ende Januar bei Pfyn geschossen. - Kanton Wallis Die Wildhut hat am Freitag im Oberwallis einen Wolf erlegt. Wolfsbefürworter kritisieren den Abschuss scharf. Der Kanton spricht derweil…

Regionen

Der Wolf hat in der Region mehrmals Nutztiere angegriffen. - Kanton Wallis In den Gemeinden Ergisch und Unterbäch im Kanton Wallis hat ein Wolf 28 Nutztiere getötet. Der Kanton am Montag…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE