Sonntag, 29. Januar 2023
24.01.2023 10:45
Energie

«Grüner» Wasserstoff aus dem Graubünden

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Der Energiekonzern Axpo baut gemeinsam mit einem lokalen Energiedienstleister beim Wasserkraftwerk Reichenau in Domat/Ems eine Wasserstoffproduktionsanlage. Die Anlage soll voraussichtlich im Herbst 2023 in Betrieb gehen.

Die Bauarbeiten gemeinsam mit Rhiienergie hätten bereits begonnen, teilte die Axpo am Dienstag mit. Die beiden Unternehmen investieren gemeinsam mehr als 8 Millionen Franken.

Die 2,5-Megawatt-Anlage soll direkt an das Wasserkraftwerk Reichenau angeschlossen werden, an welchem die Axpo eine Mehrheitsbeteiligung hält. So sollen mit Schweizer Wasserkraft jährlich bis zu 350 Tonnen «grüner Wasserstoff» produziert werden. Das entspreche rund 1,5 Millionen Liter Dieseltreibstoff, der künftig im Kanton Graubünden und im angrenzenden Rheintal eingespart werden könne. Der Wasserstoff werde direkt an Tankstellen geliefert.

Die Wasserstoffanlage beim Kraftwerk Reichenau sei nur eine von mehreren Anlagen bei Flusswasserkraftwerken, die der grösste Schweizer Energiekonzern in den nächsten Jahren in der Schweiz plane. Aktuell werde Wasserstoff in der Schweiz zwar noch nicht verbreitet als Treibstoff genutzt. Ein Tankstellennetz befinde sich jedoch im Aufbau, und erste Wasserstoff-Lastwagen seien im Einsatz.

Die Technologie für den industriellen Gebrauch von grünem Wasserstoff steht hierzulande noch am Anfang. Bei der so genannten Power-to-Gas-Technologie wird Wasser mittels Elektrolyse in Wasser- und Sauerstoff aufgespalten. Damit der Wasserstoff als «grün» gilt, muss der dabei verwendete Strom aus erneuerbaren Quellen stammen.

Die Schweiz strebt Klimaneutralität bis 2050 an. «Um dieses Ziel zu erreichen, muss sie ihren CO2-Ausstoss stark reduzieren. In dieser Dekarbonisierungsstrategie spielt grüner Wasserstoff als klimafreundlicher Treibstoff eine zentrale Rolle – insbesondere im Bereich des Schwerverkehrs», schreibt die Axpo.

Mehr zum Thema
Regionen

Der Solarpark auf 25 Hektaren produziert Strom für 15’000 Haushalte.BKW Der neue CEO des Berner Energiekonzerns BKW, Robert Itschner, zieht nach seinen ersten 100 Tage eine positive Bilanz. Er wolle…

Regionen

Biber leben bevorzugt in langsam fliessenden und stehenden Gewässern mit weichen Gehölzarten in Ufernähe. Ihre Ausbreitung zeigt jedoch, dass sie in ihrer Lebensraumwahl sehr flexibel sind, da sie die Landschaft…

Regionen

Er soll auf die Liste der Berner SVP kommen: Ruedi Fischer.zvg Die Delegiertenversammlung des SVP-Wahlkreisverbands Emmental hat am Mittwochabend Landwirt Ruedi Fischer aus Bätterkinden für die Nationalratswahlen vom Herbst 2023…

Regionen

Der Rübenring schaut auf eine schwierige und herausfordernde Kampagne 2022 zurück. Rübenring Beim Rübenring Seeland haben neben der Geschäftsführerin auch der Leiter Fahreraufgebot und der dienstälteste Disponent seine Kündigung eingereicht.…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE