Montag, 28. November 2022
30.09.2022 06:33
Graubünden

Jäger stürzt in den Tod

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Ein Jäger ist am Dienstagabend in der Val Plavna in Scoul GR tödlich verunglückt. Er war gemäss ersten Erkenntnissen im unwegsamen felsigen Gebiet abgestürzt.

Der 54-Jährige sei am Abend nicht wie vereinbart in die Jagdhütte zurück gekehrt, teilte die Kantonspolizei Graubünden am Donnerstag mit. Die Kollegen hätten sich daraufhin auf die Suche gemacht, und ihn schliesslich leblos oberhalb der Alp Plavna im Gebiet Ils Gotschens gefunden.

Sie hätten versucht, ihn wiederzubeleben. Trotzdem habe der ausgerückte Rega-Arzt nur noch den Tod des Mannes feststellen können. Die Polizei kläre die genaue Todesursache ab.

Mehr zum Thema
Regionen

Waldrappen sind vor den Alpen beim Flug nach Süden "gestrandet".Pixabay Nahe Chur müssen 17 Waldrappe eingefangen und nach Italien gebracht werden. Sonst drohten grössere Verluste, warnen Vogelschützer. Beginnen soll die…

Regionen

Im Tessin ist ein Waldbrand ausgebrochen. Laut dem Alarmdienst Alert Swiss sei der Brand «umfassend». (Symbolbild)Polizei BL Im Onsernonetal im Tessin ist am Donnerstagmittag ein Waldbrand ausgebrochen. Das Feuer tobe…

Regionen

In diesem Unterstand verletzte der Stier seinen Besitzer.Kapo GR Am Sonntagnachmittag wurde ein Landwirt aus Felsberg GR in einem Unterstand angegriffen. Der Mann wurde mit Verletzungen ins Spital überführt. Gemäss…

Regionen

Die Wildhut in Graubünden hat 2022 sechs Jungwölfe erlegt. (Symbolbild)Kapo VS Die Bündner Wildhut hat einen Jungwolf des Wannaspitzrudels erlegt. Es ist der dritte Regulationsabschuss im Rudel in diesem Jahr.…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE