Montag, 6. Dezember 2021
23.10.2021 19:53
Graubünden

Wegen Wolf:  Mutterkuhhalter griff zum Gewehr

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mge

Laut einem Bericht von Radiotelevisiun Svizra Rumantscha hat ein Bauer in der Surselva am 9. Oktober einen Gewehrschuss in Richtung eines Wolfes abgegeben. Das schreibt die «Südostschweiz».

Der Mutterkuhhalter habe um 23 Uhr Unruhe in seiner Herde bemerkt. Bei einem Kontrollgang habe er einen Wolf entdeckt und versucht, ihn zu verscheuchen. Danach trieb er die Herde in den Stall, und der Wolf habe angegriffen.

Daraufhin habe der Bauer zur Flinte gegriffen und versucht, das Tier mit einem Schuss zu vergrämen. Der leitende Staatsanwalt hat auf Anfrage von «südostschweiz» bestätigt, dass polizeiliche Ermittlungen laufen. Der Mutterkuhhalter habe kurz nach dem Schuss bei der Wildhut und bei der Kantonspolizei Selbstanzeige erstattet. 

Mehr zum Thema
Regionen

In Rhäzüns GR kollidierte ein Fahrzeug mit Holzstämmen. - Kapo Graubünden Am frühen Sonntagmorgen hat sich in Rhäzüns GR ein Selbstunfall mit einem Personenwagen ereignet. Vier Personen wurden dabei leicht…

Regionen

Die Laternen vermitteln Adventsstimmung. - Ruedi RothDie Wegweiser sind leicht zu finden. - Ruedi RothBeim Getränkestand legt man gerne eine Pause ein. - Ruedi RothGemütlichkeit herrscht auch in der Laternli-Bar.…

Regionen

Glarus liegt in der geografischen Mitte des gleichnamigen Kantons an der Linth und am Fusse des rund 2300 m hohen Vorderglärnisch. - Pixabay Der Bundesrat hat am Freitag den Einzonungsstopp…

Regionen

Auch im Tessin wird die Population immer grösser. - Amt für Wald beider Basel Im oberen Onsernonetal ist ein bislang unbekanntes Wolfspaar gesichtet worden. Gemäss Mitteilung des Tessiner Amts für…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE