Freitag, 24. September 2021
02.08.2021 12:46
Graubünden

Zwei Ställe abgebrannt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

In St. Antönien GR sind in der Nacht auf Montag zwei Ställe durch einen Brand zerstört worden. Menschen und Tiere kamen nicht zu Schaden.

Gemäss Polizeiangaben bemerkte ein Einwohner den Brand der beiden Ställe bei der Örtlichkeit Chüeschärmen. Er alarmierte die Einsatzkräfte.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf einen dritten Stall verhindern. Für die beiden anderen Ställe gab es keine Rettung mehr, diese brannten nieder. In den Gebäuden wurden keine Tiere mehr gehalten, sie wurden als Lagerräume genutzt.

Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen. Zur Höhe des Sachschadens machte die Polizei keine Angabe.

Mehr zum Thema
Regionen

Bis die Erdflohlarven aus dem Boden in die Rapspflanzen kriechen, dauert es ab dem Haupteinflug der ausgewachsenen Käfer je nach Temperaturen mindestens zwei bis drei Wochen. - Gilles San Martin/Wikicommons…

Regionen

Die Räumungsarbeiten dauerten rund 3 Stunden. - Kapo AGDie Ladung ergoss sich über das Trottoir und die Wiese. - Kapo AG Am Donnerstagmorgen geriet bei Mellingen AG eine landwirtschaftliche Komposition…

Regionen

Doris und Ruedi Hirsbrunner führen heute den Gutsbetrieb Ebenrain. - Lucas Huber Der Gutsbetrieb Ebenrain in Sissach BL ist wohl der älteste Biobetrieb der Schweiz. Hier bauerte man schon biologisch,…

Regionen

Der Pumptankwagen geriet über den rechtsseitigen Fahrbahnrand hinaus und kippte in der steil abfallenden Strassenböschung auf die Seite. Schlussendlich kam der Pumptankwagen auf der, parallel zum Feldweg verlaufenden Hauptstrasse zum…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE