Montag, 8. August 2022
17.11.2021 14:44
Schafe

Moderhinke: Dieser Kanton lanciert Pilotprojekt

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mgt

Der Kanton Wallis lanciert mit Unterstützung des Bundes ein freiwilliges Programm zur Bekämpfung der Moderhinke bei Schafherden. Ziel ist die Unterstützung von Tierhaltern, die bereit sind, diese Krankheit im Vorfeld des ab 2024 geplanten obligatorischen nationalen Programms zu bekämpfen. Es werden Beratungen und finanzielle Unterstützungen angeboten.

Bei der Moderhinke handelt es sich um eine bakterielle Erkrankung von Wiederkäuern, die eine eitrige Entzündung der Klauen verursacht und mit starken Schmerzen einhergeht.

Sie ist auch heute noch weit verbreitet und betrifft durchschnittlich eins von sechs Schafen in der Schweiz. Die schweizweite Bekämpfung der Moderhinke wird voraussichtlich 2024 beginnen. «Dann wird die Sanierung der Schafherden obligatorisch», schreibt der Kanton Wallis in einer Mitteilung.

Der Kanton Wallis zählt 626 Halterinnen und Halter mit insgesamt 35’013 Tieren. Um die kantonale Kampagne möglichst gut vorzubereiten, hat der Kanton gemeinsam mit dem Bund beschlossen, freiwillig am Pilotprojekt teilnehmende Schafhalterinnen und Schafhalter zu unterstützen. Sie haben ein Schreiben erhalten, in dem sie eingeladen werden, am Programm zur Verbesserung der Gesundheit der Schafe sowie des Tierwohls teilzunehmen.

Nach der Bestätigung der Anmeldung durch das kantonale Veterinäramt wird ein vom teilnehmenden Züchter gewählter Tierarzt oder ein Moderhinkeberater die Tiere untersuchen, Proben entnehmen und über die durch den Züchter zu organisierende und durchzuführende Pflege beraten. Die Teilnehmer am Pilotprojekt werden nach erfolgreichem Abschluss des Programms pauschal entschädigt.

Mehr zum Thema
Regionen

In diesem Sommer wurden im Ober- und Unterengadin die Präsenz von Bären nachgewiesen. - Screenshot Amt für Jagd Graubünden Durch das Engadin streifen bis zu drei Bären. Zuletzt wurde eines…

Regionen

Wölfe sind bei der Wahl ihrer Beute sehr anpassungsfähig, doch sie jagen hauptsächlich Huftiere. Der Wolf ist ein Hetzjäger und Opportunist: Er reisst Beute, wann immer sich eine günstige Gelegenheit…

Regionen

Das Feuer breitete sich rasch aus. - Kapo SGDie Feuerwehr konnten den Brand eindämmen. - Kapo SG Bei Weite SG ist am Donnerstagnachmittag ein Wiesenbord in Brand geraten. Menschen kamen…

Regionen

Das Feuer ist nun unter Kontrolle. - Twitter Der am Donnerstag im Val di Muggio im Mendrisiotto TI ausgebrochene Waldbrand ist unter Kontrolle. Es sind jedoch noch einige Brandnester vorhanden,…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE