Sonntag, 14. August 2022
24.06.2022 14:01
Winzerfest

Untersuchung gegen Vorstandsmitglieder von Neuenburger Winzerfest

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Zwei Vorstandsmitglieder des Winzerfests in Neuenburg werden der ungetreuen Geschäftsbesorgung verdächtigt. Die Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren eröffnet.

Der Verein, der das Winzerfest in Neuenburg organisiert,  stellt sich gegen eine Strafuntersuchung wegen der Vermutung der ungetreuen Geschäftsbesorgung. «Die Leitung des Winzerfests versteht diese Untersuchung nicht, da nun, seit das neue Team im Amt ist, alles nachvollziehbar ist», sagte die Anwältin des Vereins, Géraldine Veya, am Freitag der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Sie bestätigte damit eine Information des Onlineportals arcinfo.ch. Die Untersuchung bezieht sich auf die Vergütungen von OK-Mitgliedern.

Die Anwältin des Vereins erklärte, dass die Mandate der von der Strafuntersuchung betroffenen Direktionsmitglieder vom Zentralkomitee ratifiziert und von der Generalversammlung bestätigt worden seien. Jeder von ihnen habe 50›000 Franken erhalten, was auf die Professionalisierung bestimmter Aufgaben zurückzuführen sei.

Laut arcinfo.ch hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen aus eigener Initiative begonnen. Dies aufgrund von Informationen, die in einem anderen Fall gesammelt worden waren. Dieser Fall, in den es um den Vorwurf der Verleumdung ging, wurde Ende 2021 eingestellt.

Klage gegen Staatsanwältin und Polizisten

Der Winzerfestverein reichte seinerseits im Mai Klage gegen die Staatsanwältin und einen der mit den Ermittlungen beauftragten Polizisten wegen Verletzung des Amtsgeheimnisses ein. Zeugen seien bestimmte Dokumente gezeigt worden.

Die Polizei führte mehrere Hausdurchsuchungen durch, unter anderem in den Räumlichkeiten des Vereins. Dabei wurden Akten und Computer mitgenommen. Ein weiteres Mitglied des Vorstands ebenso wie zahlreiche Personen, die mit der Veranstaltung in Verbindung standen, wurden angehört. So zum Beispiel der ehemalige Präsident Xavier Grobéty, der im Februar 2020 zurückgetreten war.

Eigenmächtiger Kassier

Der Bericht von arcinfo.ch thematisiert auch die zeitweise turbulente Vergangenheit des Vereins. Diese war insbesondere dadurch gekennzeichnet, dass ein Schatzmeister jahrzehntelang die Finanzen im Griff hatte, ohne dass jemand es wagte, sich ihm zu widersetzen, auch nicht die nachfolgenden Präsidenten. Als er Ende 2018 starb, entdeckte der Vorstand, dass er Dritten hohe Kredite gewährt hatte.

Nach zwei Absagen wegen der Pandemie ist das nächste Winzerfest für den 23. bis 25. September geplant. Die Veranstaltung zieht jeweils mehr als 300›000 Besucherinnen und Besucher an.

Jedes Jahr am letzten Septemberwochenende wird in der Region Neuenburg der Beginn der Weinlese gefeiert. Die Innenstadt ist drei Tage lang für den Autoverkehr gesperrt, damit in dieser einzigartigen Atmosphäre uneingeschränkt gefeiert werden kann. Alles ist hell erleuchtet, die Luft ist erfüllt von Musik und Gelächter.

Mehr zum Thema
Regionen

Ersten Schätzungen zufolge ist der Col de Zanfleuron, ein dünner Landstrich zwischen den Kantonen Waadt undWallis auf 2’800 m Höhe, mindestens seit 2’000 Jahren mit Eis bedeckt. - Glacier 3000…

Regionen

Jedes Mal verlangen die Schwindler eine Vorauszahlung für die günstig angebotenen Ster Brennholz. - Heinz Röthlisberger Betrüger machen sich die Angst vor einem Energiemangel im Winter zunutze. Sie schalten im…

Regionen

Pro Flug werden 1,5 Tonnen transportiert. - Kapo FR Armeehelikopter transportieren in diesen Tagen Wasser auf Freiburger Alpen, die noch nie eine solche Hilfe benötigten. Das sagte der Direktor der…

Regionen

Auch im Wallis wird das Wasser auf den Alpen knapp. - Monika Gerlach Der Wassermangel setzt den Alpen im Wallis derart zu, dass die Dienststelle für Landwirtschaft (DLW) wiederholt von…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE