Sonntag, 23. Januar 2022
30.11.2021 18:20
Waadt

Vieh vor Flammen gerettet

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Bei einem Brand ist ein Wohnhaus in Lussery-Villars VD am Montagabend schwer beschädigt worden. Die Bewohner konnten evakuiert werden. Zwei Personen wurden wegen Rauchvergiftung für weitere Kontrollen ins Spital gebracht.

Die Feuerwehr konnte den Brand, der im Dachstock eines an einen Bauernhof angrenzenden Wohnhauses ausgebrochen war, unter Kontrolle bringen, wie die Kantonspolizei am Dienstag mitteilte.

Die im Haus wohnende Familie und ein Mieter wurden bei Verwandten untergebracht. Das Vieh konnte rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Eine Untersuchungen zur Ermittlung der Brandursache ist im Gange.

Mehr zum Thema
Regionen

Im Kanton Aargau wird der Kampf gegen Neobiota finanziell unterstützt. Dazu gehört u.a. die Aufgabe, den Japanknöterich (Bild) zu bekämpfen. - Hans Ramseier Die Kommission für Umwelt, Bau, Verkehr, Energie…

Regionen

Die Stiftung Klimaschutz verteilt 1.3 Millionen Franken. - Gerd Altmann Die Baselbieter Stimmbevölkerung entscheidet am 13. Februar über die Klimaschutz-Initiative der Grünen. Der Landrat und die Regierung haben das Volksbegehren…

Regionen

Die kleinste Primatenart ist der Berthe-Mausmarki, am grössten sind die bis zu 275 kg schweren Gorillas. - zvg Im Kanton Basel-Stadt steht am 13. Februar der Entscheid an, ob nichtmenschlichen…

Regionen

Die EU-Kommission habe entschieden, zum Wettbewerb im Jahr 2024 nur noch Städte aus EU- und EWR-Ländern zuzulassen. Damit ist Basel aus dem Rennen. - flickr Der Kanton Basel-Stadt darf sich…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE