Freitag, 30. September 2022
11.08.2022 14:15
Obwalden

Gämsblindheit weiterhin verbreitet

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: mgt/mge

Seit März diesen Jahres wurde bei Gämsen im Gebiet Pilatus die Gämsblindheit festgestellt. Dabei handelt es sich um eine hochansteckende bakterielle Augenerkrankung bei Schafen, Ziegen, Gämsen und Steinböcken.

Sie kann bis zur Erblindung führen. Dauerhaft erblindete Tiere sind nicht überlebensfähig – sie verdursten, verhungern oder stürzen ab. In einer Mitteilung des Kantons heisst es, da ab Mitte Mai und im gesamten Monat Juni im Bestand keine erkrankten Tiere mehr entdeckt worden seien, habe die zuständige Wildhut Hoffnung geschöpft, dass die Krankheit überstanden sei.

Anfang Juli sind nun wieder vier vollständig erblindete Gämsgeissen festgestellt worden. Sie mussten durch die Wildhut erlegt werden. Somit ist bestätigt, dass sich die Krankheit noch immer im Bestand hält. Dem verbleibenden Gämsbestand am Pilatus gelte es nun Sorge zu tragen, um eine weitere Ausbreitung der Krankheit zu verhindern. Die Tiere benötigen dringend Ruhe und können sich unter idealen Bedingungen von der Infektion erholen.

Mehr zum Thema
Regionen

Der führerlose Traktor wurde durch Bäume gestoppt. - Kapo LUDie Ladung verstreute sich auf der Wiese. - Kapo LU Bei Willisau LU ist am frühen Freitagabend auf einem Feldweg ein…

Regionen

Der Kanton Schwyz liegt in der Zentralschweiz zwischen Zuger-, Vierwaldstätter- und Zürichsee und grenzt an die sieben Kantone Uri, Glarus, St. Gallen, Zürich, Zug, Luzern und Nidwalden. Er gehört grösstenteils…

Regionen

Beim Wolf handelt es sich gemäss Ersteinschätzung der Wildhut um ein junges männliches Tier. - Kapo OW Am frühen Sonntagmorgen ist in Giswil OW ein Wolf von einem Auto überfahren…

Regionen

Die Brandursache ist noch unklar. - Kapo ZG In Neuheim ZG ist am Mittwochmorgen ein Schopf in Brand geraten. Personen und Tiere kamen nicht zu Schaden. Gemäss Polizeiangaben wurde der…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE