Sonntag, 22. Mai 2022
07.01.2022 12:19
Obwalden

Mann stirbt beim Bäumeschneiden

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Ein 70-jähriger Mann ist am Donnerstag in Sarnen OW rund zehn Meter in die Tiefe gestürzt, als er von einem Lift aus einen Baum zurückschneiden wollte. Er erlitt schwerste Kopfverletzungen und verstarb trotz Reanimation noch auf der Unfallstelle.

Der erfahrene Arbeiter habe bei der Baumpflege den Arbeitskorb des Lifts ungesichert verlassen und sei aus ungeklärten Gründen abgestürzt, teilte die Obwaldner Kantonspolizei am Freitag mit. Für die Betreuung der Angehörigen und des Arbeitsumfelds wurde ein Care-Team aufgeboten. Die Staatsanwaltschaft Obwalden hat mit der Kantonspolizei eine Untersuchung des Arbeitsunfalls eingeleitet.

Mehr zum Thema
Regionen

Den Kampf um den neuen Sitz in Glarus Nord entschied die SVP für sich. - Pixabay Die Mitte hat bei den Landratswahlen am Sonntag in Glarus zwei Sitze zugunsten der…

Regionen

Die Balle erfasste mit voller Wucht den Wagen. - Kapo LU Die Futterbausaison ist in vollem Gange. In Menznau LU ereignete sich am Mittwochabend ein Unfall mit einer Siloballe. Die…

Regionen

Der Wolf hatte dutzende Tiere gerissen. (Symbolbild) - unsplash Bei der pathologischen Untersuchung des Wolfs, der Ende März auf der SBB-Strecke Luzern-Goldau überfahren worden war, ist eine ältere Schussverletzung am…

Regionen

Der Rigitrac SKE 50 ist rein elektrisch aufgebaut, alle Energie wird aus dem Strom gewonnen, dadurch kann er den maximalen Wirkungsgrad ausschöpfen. - RigitracBio-Joghurts von der Käserei Burgrain AG -…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE