Montag, 27. Juni 2022
28.05.2022 14:00
Zug

Rauchentwicklung in Heustock

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: jgr

In einer Scheune in Oberägeri ZG ist ein Mottbrand ausgebrochen. Dank dem schnellen Eingreifen des Eigentümers sowie der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden. Beim Brand kamen weder Personen noch Tiere zu Schaden. 

Die Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei erhielt am Freitagabend die Meldung, dass aus einer Scheune im «Nesseli» in der Gemeinde Oberägeri Rauch austrete. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte vor Ort sei der  Eigentümer bereits damit beschäftigt gewesen, denn betroffenen Futterstock mit Wasser zu kühlen und zu entleeren, teilt die Kantonspolizei Zug mit.

Der Feuerwehr gelang es  den Brandherd zu lokalisieren und vollständig zu löschen. Dabei wurde sie von der Feuerwehr Rothenthurm unterstützt, die eine Zubringerleitung für den Wassertransport aufbaute.

Um einen weiteren Mottbrand zu verhindern, wurde der betroffene Futterstock komplett entleert und das Heu ins Freie transportiert.

Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich rund ein Dutzend Kühe in der Scheune. Die Tiere konnten durch den Besitzer jedoch rechtzeitig ins Freie und somit in Sicherheit gebracht werden.

Durch den Rettungsdienst Zug wurden vor Ort fünf Personen wegen Verdacht auf Rauchgasvergiftung untersucht. Der Verdacht hat sich jedoch nicht bestätigt. 

Die genaue Brandursache ist noch unklar und wird durch den Kriminaltechnischen Dienst der Zuger Polizei untersucht. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Mehr zum Thema
Regionen

In der Schweiz gibt es in freier Wildbahn schätzungsweise rund 300 Luchse. - zvg Drei Luchs-Babys haben Mitte Mai im Waadtländer Zoo Servion das Licht der Welt erblickt. Es ist…

Regionen

Im Pilotprojekt in Haute-Sorne soll mit Hilfe von stimulierten geothermischen Systemen, erneuerbare und CO2 neutrale Erdwärme zur Produktion von Strom- und Wärme genutzt werden. - zvg Der Kanton Jura, Geo-Energie…

Regionen

Die Scheune wurde Opfer von Flammen. - Kapo Freiburg Eine Scheune ist am Samstagnachmittag im freiburgischen Sugiez niedergebrannt. Ein angrenzendes Wohnhaus erlitt ebenfalls Schäden. Die Rettungskräfte seien nach der Alarmierung…

Regionen

Kapo FR Ein Traktorfahrer hat sich am Freitagabend bei einem Unfall im Kanton Jura schwer verletzt. Der Unfall ereignete sich zwischen Seleute JU und St. Ursannne JU.  Der Traktor rutschte…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE