Montag, 5. Dezember 2022
09.10.2021 15:05
Luzern

Scheunenbrand: Mehrere Tiere verendet

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: jgr

Am frühen Samstagmorgen ist eine Scheune in Müswangen LU, Gemeinde Hitzkirch, von einem Feuer zerstört worden. Rund 60 Milchkühe konnten gerettet werden, einige Tiere haben den Brand nicht überlebt. 



In der Nacht von Freitag auf Samstag fing eine Scheune in Müswangen Feuer. Rund 60 Milchkühe sowie einige Kälber konnten durch die Liegenschaftsbesitzer aus dem Stall gerettet werden. Eine noch unbekannte Anzahl weiterer Tiere kam in den Flammen um.

Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf das angrenzende Wohnhaus und einen weiteren Tierstall verhindern. Die Scheune sei jedoch vollständig niedergebrannt, teilt die Kantonspolizei Luzern mit.

Die Brandursache ist noch offen und ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Luzerner Polizei.

Im Einsatz standen rund 100 Feuerwehrleute der Feuerwehren Hitzkirch Plus, Hochdorf und der Regiowehr Aesch. Zudem war der Rettungsdienst 144 vor Ort. Eine Person musste vor Ort medizinisch betreut werden.

Mehr zum Thema
Regionen

Ein Drittel der Stände am Zibelemärit bieten Zwiebeln und anderes Gemüse an. Bettina Kiener Zwiebelkuchen, Chnoblibrot und Glühwein werden auch dieses Jahr wieder tausende Besucherinnen und Besucher an den Zibelemärit in…

Regionen

Am Samstagnachmittag hat in Bern ein Traktor eine Stützmauer befahren und ist in der Folge auf die Seite gekippt.Kapo Bern Am Samstag kam es in Bern zu einem Unfall mit…

Regionen

Inforama Rüti: Agrotechniker HF 2022Inforama Am Inforama Rütti in Zollikofen BE feierten 17 neue Agrotechnikerinnen und Agrartechniker HF ihren Abschluss. Sie nahmen am 18. November ihr Diplom in Empfang. Hans…

Regionen

Amt für Jagd und Fischerei Graubünden Im Berner Oberland hat am Mittwoch die Sonderjagd auf Hirsche begonnen, weil bislang zu wenig Rotwild erledigt wurde. Die Jagd dauert bis Ende November.…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE