Samstag, 4. Dezember 2021
01.10.2021 19:20
Luzern

Schopf brennt ab – Kaninchen sterben

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

Am Freitagnachmittag ist in Sursee LU ein grosser Schopf in Brand geraten. Das Feuer griff zudem auf drei parkierte Fahrzeuge über. 13 Kaninchen und vier Meerschweinchen starben in den Flammen.

Kurz vor 14:00 Uhr wurde der Polizei der Brand gemeldet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte befand sich ein Teil des Schopfes bereits in Vollbrand.

In der Nähe des brennenden Gebäudes waren mehrere Fahrzeuge parkiert. Davon gerieten ein Lieferwagen und zwei Personenwagen ebenfalls in Brand. Die Feuerwehr konnte ein Übergriff des Feuers auf weitere Gebäude verhindern. 

Personen kamen nicht zu Schaden. 13 Kaninchen und vier Meerschweinchen, die sich im Schopf befanden, überlebten nicht. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar. Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Mehr zum Thema
Regionen

Die Luzerner Trauben waren mehrheitlich gesund, reif und zuckerreich.  - zvg Mit rund 230 Tonnen fiel die Traubenernte der Luzerner Winzerinnen und Winzer um 60 Prozent tiefer aus als in…

Regionen

Geplant ist der Bau von drei Anlagen mit einer Nabenhöhe von 120 Metern. - WorldInMyEyes Auf dem Stierenberg in Rickenbach LU soll eine Schutzzone gegen Windkraftanlagen errichtet wird. Die Stimmberechtigen…

Regionen

Die Verletzte wurde mit der Rega ins Kantonsspital geflogen.  - Rega In Erstfeld verunglückte eine junge Frau bei Forstarbeiten.  Eine junge Frau ist am Samstagnachmittag bei Forstarbeiten in Erstfeld UR…

Regionen

Für tierintensive Betriebe mit grossen Emissionen gilt die Schleppschlauchpflicht allerdings wie vorgesehen ab dem 1. Januar 2022. - Daniel Popp Das Luzerner Umweltdepartement hat in Absprache mit dem Regierungsrat eine…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE