Donnerstag, 20. Januar 2022
10.04.2021 14:10
Luzern

Vielfältiges Leben in Luzerner Wäldern

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: pd/jgr

Hirschkäfer, Aronstab, Schwarzspecht, Lungenflechte: Auf drei Waldparcours im Kanton Luzern können sie zusammen mit weiteren Waldbewohnern entdeckt werden. Zu ihrer Lebensweise gibt es auf der Webseite www.wald-vielfalt.ch weitere spannende Geschichten.

Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) führt mit diversen Partnern unter dem Titel «Wald-Vielfalt» eine Kampagne durch, die ein stärkeres Bewusstsein für die Biodiversität in Schweizer Wäldern schaffen soll. Im Kanton Luzern werden dieses Jahr drei neue Parcours installiert: In Willisau, Sörenberg und Littau können die Waldbewohner gesucht werden. Wer mag, kann an einem Wettbewerb teilnehmen.

Auf der Webseite www.wald-vielfalt.ch gibt es spannende Geschichten zu den Waldbewohnern zu entdecken: wie etwa «Können Rote Ameisen wirklich pinkeln?», «Rehe: Gefährliches Versteck-Spiel» oder «Schwarzspechte bauen Wohnungen für alle».

Biodiversität im Wald unter Druck

Ein vielfältiger, natürlicher Wald mit möglichst vielen Strukturen bietet zahlreichen Tieren und Pflanzen Lebensraum und Nahrung. Er sei auch widerstandsfähiger gegen Stürme, Schädlinge oder den Klimawandel., schreibt der Kanton Luzern auf seiner Internetseite.  Die Biodiversität auf dem offenen Land nehme dramatisch ab. Deshalb sei der Wald Zufluchtsort für immer mehr Lebewesen. Um die Biodiversität im Wald zu fördern, unterstützen der Bund und der Kanton Luzern das Anlegen und die Pflege von strukturreichen Waldrändern und Waldweihern sowie die Schaffung von Waldreservaten und Altholzgruppen.


Mehr zum Thema
Regionen

In Mühlrüti SG ist Gülle in einen Bach geflossen. - Kantonspolizei St.Gallen Wegen eines überlaufenen Jauchekastens bei einem Schweinestall in Mühlrüti SG ist es am Montag zu einem Fischsterben gekommen.…

Regionen

Waldhütte und Scheiterbeige abgebrannt. - Kantonspolizei St. Gallen Am Samstag ist in Waldkirch eine Waldhütte und eine Scheiterbeige komplett abgebrannt. Eine Passantin meldete der Kantonalen Notrufzentrale am Samstag, dass im…

Regionen

Für die Umsetzung des Gastauftritts hat die Bündner Regierung ein Budget von 1,2 Millionen Franken gesprochen. - Sarayna Fischer Der Kanton Graubünden ist Ehrengast an der diesjährigen Olma und sucht…

Regionen

Die langjährige Waagmeisterin Margrith Nef am letzten Kälbermarkt vor der Weihnachtspause in der Wattwiler Markthalle. - Adi LippunerWaagmeisterin Margrith Nef an ihrem Arbeitsplatz in der Wattwiler Markthalle. - Adi Lippuner…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE