Samstag, 27. Februar 2021
09.12.2020 14:15
Aargau

Zweite Reisernte im Wasserschloss

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: hpw

Auf dem Aufeld zwischen Brugg und Lauffohr, im Gebiet des sogenannten Wasserschlosses, wo Aare, Reuss und Limmat zusammenfliessen, hat die Landesprodukte-Firma Max Schwarz aus Villigen ihre zweite Nassreis-Erne ins Trockene gebracht.

 Weitere Anbauorte waren Untersiggenthal und Würenlingen. Dadurch konnte die Gesamtfläche auf fünf Hektaren erweitert und die Erntemenge auf gegen 20 Tonnen vergrössert werden. Die Produzentin sammelt bei den Anbaumethoden immer noch Erfahrungen.

So wurden die Reissorten «Carnaroli» und «Loto» einerseits als Setzlinge und anderseits als Saatgut in den Boden gebracht. Die Reiskörner gediehen noch nicht ganz nach Wunsch. Fest steht, dass der Reisanbau der Biodiversität auf den Parzellen förderlich war. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE