Donnerstag, 8. Dezember 2022
24.11.2022 09:35
Landtechnik

Es ist soweit: Die Agrama öffnet Tore

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

Die grösste Schweizer Fachmesse für Forst- und Landtechnik öffnet am Donnerstag ihre Tore. Vom 24. bis 28. November 2022 zeigen in Bern rund 250 Austeller ihre neusten Maschinen, Produkte und Dienstleistungen.

Nach vier Jahren Zwangspause ist auf dem Messegelände in Bern-Wankdorf alles angerichtet. Auf einer Fläche von fast 60‘000 m2 zeigen Unternehmen aus folgenden Bereichen ihre Maschinen und Dienstleistungen: Beregnung und Bewässerung, Bodenbearbeitung, Düngung und Pflanzenschutz, Erntetechnik, Feld- und Wegpflege, Forstmaschinen und -geräte, Futterernte-Technik, Hangmechanisierung, Hilfsgeräte und -mittel, Hofeinrichtungen, Finanzdienstleistungen, Melktechnik, Saat und Pflege, Stalleinrichtungen, Traktoren sowie Transport und Umschlag.

Erwartet werden rund 50’000 Besuchende. Die Messe ist von Donnerstag bis Montag jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Foren…

Die Agrama versteht sich als Drehscheibe für den Informationsaustausch zwischen Anbietern, Nutzern und Fans: «Mit Live-Demonstrationen und einem abwechslungsreichen Programm kommen nicht nur Entscheiderinnen und Entscheider auf ihre Kosten», erklärt der Ausstellungskommissions-Präsident Pierre-Alain Rom.

Bei der Agrama 2022 stehen neue Neuerungen auf dem Programm. In Foren werden Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Fachorganisationen auf Branchen-Themen eingehen. Dazu gehören Ausführungen zu den Themen erneuerbare Energien (Vom Landwirt zum Energiewirt), Personen- und Objekterkennung, Bodenverdichtung, Herausforderungen im Pflanzenschutz oder digitale Marktplätze.

…Innovationen

Neu wird ein Swiss Innovation Award vergeben. Das Branchenmagazin «Schweizer Landtechnik» wird besondere Innovationen rund um die Landwirtschaft auszeichnen. Die Eingaben werden von einer Jury beurteilt. Nach der Vorauswahl haben die Besucherinnen und Besucher der Agrama sowie die Leserinnen und Leser der «Schweizer Landtechnik» in der Endrunde das Sagen.

Die Agrama ist nach eigenen Angaben die grösste Schweizer Fachmesse für Land- und Forsttechnik. Sie wird vom Schweizerischen Landmaschinenverband (SLV) seit 1977 als Informationsplattform für Investitionsentscheide der Schweizer Landwirtinnen und Landwirte veranstaltet und findet regulär alle zwei Jahre auf dem Bernexpo-Gelände in Bern statt.

Tickets können  über den Ticketshop der Agrama gekauft werden. Zudem lohnt sich die Anreise mit dem öV: Zusammen mit RailAway gewährt die Agrama einen Rabatt von 5 Franken auf Zugtickets. Weitere Informationen hierzu gibt es auf der Website der SBB.

Mehr zum Thema
Landtechnik

Die drei neuen 4-Zylinderbaureihe 6.4 gibt es mit dem neuen RV- und dem stufenlosen TTV-Getriebe und mit 136, 147 und 156 PS Maximalleistung.Deutz Fahr Auf der Landtechnikmesse Eima in Bologna…

Landtechnik

Bei dem neuen Elektro-Teleradlader 23e T setzt Schäffer auf eine neue Batteriegeneration, die bis zu 8 Stunden Einsatzzeit ermöglicht.Schäffer Schäffer präsentierte nach eigenen Angaben an der EuroTier den weltweit ersten,…

Landtechnik

Der Absolut 280 CVT schliesst die Lücke zwischen dem bisherigen Absolut CVT Topmodell und dem kleinsten Terrus CVT.Steyr Der österreichische Hersteller bezeichnet den 280 PS starken 6280 Absolut CVT als…

Landtechnik

Das neue Mähwerk von Rožmitál hat eine Arbeitsbreite von 2,38 m.Rožmitál Der tschechische Hersteller hat ein neues Scheibenmähwerk auf den Markt gebracht. Das neue Mähwerk hat eine Arbeitsbreite von 2,38 m und…

One Response

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE