14.01.2015 06:12
Quelle: schweizerbauer.ch - Monika Helfer
Swiss Expo 2015
324 km unterwegs mit Ziel Swiss Expo
Am Donnerstag beginnt die Swiss Expo. Bereits gestern sind die ersten Tiere in Lausanne eingetroffen. Wir waren dabei. Der Schweizer Bauer hat den Transport aus Ostschweiz nach Lausanne begleitet.

Der Bündner Dino Balestra nimmt mit drei Tieren an der Swiss Expo teil. Wir haben den Transport der Holsteinkuh Wyndford Windbrook Erle 6 sowie der Brown-Swiss-Rinder J.A. Jessys-Joe Sarina und Frauenthal Jongleur Duranda nach Lausanne begleitet.

Montag, 12. Januar

19.00, Vilters SG: Balestras Tiere sind bei Gaudenz Thomann in Vilters eingestellt. Thomann ist Mitbesitzer von Kuh Erle, welche dort immer im Baltschanahof eingestallt ist. Die Rinder wurden schon zuvor von der Lenzerheide auch nach Vilters gebracht.

19.30, Landquart GR: Heu laden im Plantahof. Es kommen 16 kleine Ballen mit.

20.00, Vilters SG: Zurück auf dem Baltschanahof. Jetzt wird gegessen. Es gibt Toast Hawaii.

20.45, Vilters SG: Das Material wird in Balestras Anhänger verladen. Besen, Heugabeln, Mistgabeln, Schaufeln, Kraftfutter, Viehsalz, Ventilatoren, Kessel, Papier, eine ganze Kiste fürs Styling mit Stromkabeln, Schermaschinen, ein Tisch, Dekoration für den Stand, Holzwände zum Abgrenzen, grosse Futterwagen. Die Kuh Erle 6 hatte eine Spirale. Sie wird in Lausanne brünstig und wird besamt. Deshalb kommt auch der Stickstoffkübel mit Spermadosen zum Besamen mit.

Wichtig: Das Essen. Auf dem Speiseplan in Lausanne stehen: Ravioli, Spaghetti, Tomatensauce, Bauernwurst, Fondue, Joghurt und viel Fleisch. Zum Trinken gibts unter anderem Bier, Weisswein, grünen Wodka, Zwetschgenschnaps und natürlich Kaffee zum Wachhalten.

21.30, Vilters: Der Anhänger ist gerammelt voll. Dino Balestra muss am Morgen nur noch ins Auto steigen und abfahren.

21.35, Vilters: Schlummertrunk in der Küche. Der Tee wird mit grünem Wodka verfeinert.

22.00, Landquart GR: Jetzt muss Balestra in seinem Zimmer im Plantahof, wo er arbeitet, auch noch sein persönliches Gepäck packen.

23.30, Vilters und Landquart: Endlich Nachtruhe.

Dienstag, 13. Januar

4.45, Landquart: Tagwache bei Balestra auf dem Plantahof.

5.00, Landquart: Abfahrt nach Vilters.

5.30, Vilters: Balestra und sein Kollege Mirko Eberle fahren mit seinem VW Passat samt vollbepacktem Anhänger in Vilters ab in Richtung Lausanne.

7.00, Vilters: Der Lastwagen mit Anhänger fährt beim Baltschanahof vor. Das Heu wird eingeladen.

7.45, Vilters: Es gibt Frühstück für den Lastwagenfahrer Maurice Caillet bei Familie Thomann. Caillet fährt für die K.MeierTrans GmbH.
8.15, Vilters: Es werden 12 Tiere (5 Kühe und 7 Rinder) auf den Lastwagen geladen.

8.49, bei Bern: Kaffeehalt von Balestra und Eberle in der Raststätte Grauholz.

9.05, Vilters: Der Lastwagen fährt ab.

9.45, Reichenburg SZ: Der Lastwagen lädt zwei Braunvieh- und ein Holsteinrind.

10.10, Lausanne: Balestra und Eberle kommen auf dem Beaulieu in Lausanne an. Sie machen sich sofort an die Arbeit. Sie räumen den Anhänger aus. Die Läger werden zuerst mit Sägemehl eingestreut. Danach wird ein Strohbett eingerichtet. Und auch die Lüfter werden hingestellt.

10.45, Gisikon-Root LU: Beim Restaurant Tell wird eine braune Kuh aufgeladen.

11.00, Gisikon-Root: Ab jetzt geht die Fahrt ohne Unterbruch bis nach Lausanne.

14.05, Lausanne: Der Lastwagen kommt auf dem Messegelände Beaulieu in Lausanne an. Die Tiere werden ausgeladen. Ein Tier nach dem anderen muss zum Tierarzt. Dieser gibt sein OK, ob die Tiere an die Ausstellung kommen dürfen. Danach werden alle Tiere gewaschen und an ihren Platz in den Stall geführt.

16.50, Lausanne: Noch immer haben Balestra und Eberle nichts zu Mittag gegessen. Jetzt endlich gibt es Wienerli mit Brot und Senf.

17.15, Lausanne: Die Dekoration mit Stalltafeln und den Blumen wird installiert. Jetzt werden die Kühe weiter gepflegt, die Kühe gemolken. Am Abend steht noch das Einchecken im Hotel auf dem Programm. «Und auch ein kleiner Schlummertrunk muss sein», meint Balestra augenzwinkernd.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE