12.03.2020 15:58
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Gesundheit
Auch Expo Mittelland abgesagt
Das Coronavirus breitet sich in der Schweiz unvermindert aus. Dies führt zu zahlreichen Absagen von Veranstaltungen. Auch die überregionale Schau «Expo Mittelland» ist betroffen.

Wie die Organisatoren gegenüber «Schweizer Bauer» mitteilen, hat das OK entschieden, die Schau von Sonntag, 5. April, in Worben BE abzusagen. 

Die Expo Mittelland wird durch fünf Unterverbände des Bernischen Fleckviehzuchtverbandes organisiert. Dazu zählen die Oberaargauische Zuchtviehvereinigung, die Vereinigung Mittelländischer Viehzuchtgenossenschaften, die Vereinigung Seeländischer Viehzuchtgenossenschaften, Viehzuchtverein Fraubrunnen sowie von Teilen des Bernischen Holsteinzuchtverbandes. 

Im Gebiet der Expo Mittelland werden rund 18'000 weibliche Herdebuchtiere auf 800 Zuchtbetrieben gehalten. Das sind rund 17 Prozent aller weiblichen Herdebuchtiere des Kantons Bern.

Welche Anlässe sonst abgesagt wurden, finden Sie hier

Der Bundesrat hat wegen des grassierenden Coronavirus alle öffentlichen Grossveranstaltungen mit mehr als tausend Teilnehmerinnen und Teilnehmern verboten. Das Verbot gilt laut dem Departement des Innern vorerst bis zum 15. März und wurde aufgrund der besonderen Lage verhängt. Das Verbot dürfte aber verlängert werden. Grund für das Verbot ist der Schutz der Bevölkerung. Diese habe oberste Priorität, sagte der Bundesrat. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE