13.11.2016 16:00
Quelle: schweizerbauer.ch - wpf
15. GP von Sargans
Christian Oswald gewinnt fantastischen Jubiläums-GP mit Bristel
Am Samstagabend feierte der GP von Sargans sein 15-Jahr-Jubiläum. Das OK hatte die ehemaligen Richter zu einer grossen Party eingeladen. Dabei kamen 10 ehemaligen Experten in den Genuss mindestens eine Abteilung zu richten. Stefan Hodel machte Oslana BS Big Star Bristel von Christian Oswald, Ursenbach, zur Champion.

Vor 15 Jahren setzte der 1. GP von Sargans neue moderne Akzente im Braunvieh-Schauwesen. Bald wurde der GP zum internationalen Top-Anlass mit Anerkennung über die Rassengrenze hinaus. Inzwischen zählt ein Schauerfolg in Sargans unter Züchtern sehr viel. Zum Jubiläums-GP lud das OK alle ehemaligen Richter ein. 10 Experten mit grosser internationaler Erfahrung folgten der Einladung. So viel versammelte internationale Schaurichterprominenz aus den Rassen Braunvieh und Holstein hat es wohl noch nie gegeben.

Züchter wählten Stefan Hodel als Championrichter

Die Aussteller konnten in einer Abstimmung den Richter bestimmen, der die Championwahl machen durfte. Stefan Hodel, Ressortleiter Tierbeurteilung bei Braunvieh Schweiz, kam die grosse Ehre zu. Beim Voting der Züchter erhielt der Züchter und Viehhändler Christian Schneider hinter Hodel und vor dem Berner Tierzuchtlehrer Stefan Widmer am meisten Stimmen. Alle anderen Experten (aufgeführt bei den Bildern je Abteilung) durften je eine Abteilung richten.
Es galt in 12 Abteilungen 151 Rinder von 128 Aussteller aus 5 Ländern und 17 Kantone zu richten. Am meisten Rinder stammten erwartungsgemäss aus dem grössten Braunviehkanton St. Gallen. Auch die rassenfremden Holsteinrichter zeigten sich begeistert von der Qualität der Rinder. 
Grosses Lob setzte auch Stefan Hodel zum Line-Up der Championwahl ab. Hodel hatte aus den 12 Erstrangierten Rinder 3 Rinder für den Final zu bestimmen. In einer packenden Show wurde schliesslich Oslana BS Big Star Bristel von Züchter und Besitzer Christian Oswald-Laager aus Ursenbach zur verdienten Champion gewählt. Das Siegerrind der Abteilung mit den ältesten Rindern ist wohl einer der stärksten Rinder welche die Braunviehszene je erlebt hat. "Ein perfektes Rind. Sehr Tief hinunter gewachsen und offenrippig, "so der Richter. Hodel konnte aber auch alle anderen Merkmale loben. Christian Oswald, der vor Jahren noch im Kanton Glarus einen Betrieb führte und unter anderem Präsident der Züchtergruppe war, hatte bisher 2 Abteilungssiege am GP gefeiert.

Bachmann mit Vize-Champion

Den Vize-Championtitel ging ebenfalls in die Westschweiz zu einem Züchter des aus einer Braunviehhochburg vor Jahren mit seiner Familie gezügelt hat. Gody Bachmann aus Seewen SO gehört Bachmann's BS Blooming Brenda. Die Siegerin der Abteilung 3 stach unter den vielen tollen Blooming-Rinder mit ihrer Harmonie sofort hinaus.

Ehrenerwähnung kommt von G-Wal Mountain Cows

Die letztjährige Vize-Champion, Jongleur Nokia, von G-Wal Mountain Cows aus Bürglen hat nochmals an Kapazität dazugewonnen ohne dabei an Feinheite und Harmonie zu verlieren. Die Tochter der bekannten Schaukuh Norwin Nora holte hochverdient die Ehrenerwähnung.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE