14.01.2017 21:57
Quelle: schweizerbauer.ch - ral, mhe, sam, ats
Swiss Expo 2017
DH Gold Chip Darling siegt in Lausanne
An der Holsteinschau an der Swiss Expo in Lausanne wählt der französische Richter Jean-Bapiste Decheppe DH Goldchip Darling zur Championne. Die Gäste aus den benachbarten Ländern holten einige Auszeichnungen.

Der französische Richter Jean-Baptiste Decheppe, assistiert von seiner Frau Mathilde zeigte sich äussert beeindruckt von der Qualität der Tiere, die ihm an der Holsteinschau präsentiert wurden. «Diese Tiere sind von unglaublicher Qualität, bemerkte bei mehr als einer Kategorie.

Ganz besonders galt das für die Kategorie 17, an der Roger Frossard aus Les Pommerats JU mit seiner DH Goldchip Darling lief. Für Decheppe war das seine Kuh des Tages: Er wählte sie zur Grande Championne und Reserve-Championne Euter der älteren Kühe.

Eindrückliche Euter

Reserve-Grande Championne wurde Du Bon Vent Inkapi von Alle Beltramino/ Bag2/ Al Be Ro/ Bach/ Sarreri (I). dem denselben Korsortium gehört auch die Mention honorable Pozosa Goldwyn Sonia.

Als Championne Euter senior ging die kapitale Atwood Hanna-Vray von Marc und Erhard Junker, Iffwil BE, vom Platz.

Junge Kühe mit Potenzial

Nicht nur bei den älteren Tieren zeigten die Gäste aus den benachbarten Länder, dass sie ernstzunehmen sind: Die Junior Championne, Acme Elsa kommt aus Italien und gehört den Gebrüdern Franzetti / Tjr Portea/ Illcastagno/ Castelgolaso/ Al Be Ro.

Aber auch die Franzosen hatten eine schwarze Diva, die sich ins schönste Seinwerferlicht zu stellen wusste: Fever Nova Ifty, Scl Novalait/ Ph Deru/ Duff Holstein/ Vigne Joël. Sie wurde Ehrenerwähnung der jungen Kühe. Als Reserve Junior gefiel die ausdrucksstarke Au Parchy Doorman Jolie, Gobeli Holstein/ Ruedi Gasser und Hansjörg Räz, Saanen BE.

Auch als Junior Euterchampionne war Acme Elsanicht zu schlagen. Als Reserve-Euterchampionne musste ihr Kolly-JL Atwood Atlanta, Ferme Kolly J-L, Pont-la-Ville FR den Vortritt lassen.

Bella Italia

Die Misswahlen der Rinder war eine klare Sache der Italiener, die gleich einen Dreifachsieg lieferten: Bel Doorman Zita von Allevamento Beltramino, Buriasco (I) wurde Chapionne. Der Reserve-Tietel ging an Agrilat Golddust Loreen von Fratelli Franzetti/ A. Locatelli, Il Castagno / Tjr Portea. Und als Mention Honorable stellte sich Magnolia Sammy Vrena, La Magnolia-Tjr Portea, Venaria auf Podest.

«Rinder, die mir gefallen, müssen gute Kühe abgeben können: Gut entwickelt mit guten Beinen, die auch in der Bewegung überzeugen», so die Meinung von Decheppe.

Mehr im "Schweizer Bauer" in der Ausgabe vom Mittwoch 18. Januar.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE