9.03.2020 06:02
Quelle: schweizerbauer.ch - ral
Viehzucht
Eindrückliches Schaufenster
Den drei Richtern Walter Rhyner aus Hoffeld SG (Braunvieh), Heinz Baur aus Mont Travers NE (Red Holstein) und Jonas Salzmann aus Schüpbach BE (Holstein) wurden an der Eliteschau Aargau starke Tiere der drei grössten Milchrassen präsentiert.

"Jubilieren statt kritisieren", betonte Walter Rhyner, als er seine Siegerinnen kommentierte. So bei der milchtypischen Bucher's Blooming Sylvie von Hugo Studhalter, Auw, die er zur klaren Miss Junior kürte. Reservemiss wurde die euterstarke Sandmatthof BS Salomon Senna von Vit und Michael Lang, Aristau vor Rüttimann Vileno Valera von Pius Rüttimann, Abtwil.

Pius Rüttimann konnte bei den älteren gleich wieder jubeln. Seine Big Star Bavaria holte den Senior-Championtitel vor der Stallkollegin Jan Joena. Die Ehrenerwähnung sicherte sich TM Dairy Willi Willow von Jakob Wiederkehr, Jonen.

Chief und Kingboy

Bei den schwarzen Holsteins setzten bei den Erstmelkkühen zwei Chief-Töchter einen Glanzpunkt. Einerseits Hellender Chief Lady Layana von Andreas und Thomas Ender, Kallern, als Junior Champion und Kaeser Chief Anike von Stefan Käser, Oberflachs als Reservemiss. Mention honorable wurde Desgranges Hang-Time Livia von Sepp Emmenegger, Waltenschwil.

Bei den mehrkälbrigen Kühen war es Bayfarm Kingboy Alaska von Ueli Bürkli, Muri, die als Champion alle in den Schatten stellte. Hinter ihr Hellender Goldwyn Go for Gold der Brüder Ender, der es nur für Silber auf dem Podest reichte. Mit Armani Mirella holte Stefan Käser die Ehrenerwähnung.

Neue Schaudiven

Bei den roten Holsteinern sorgten neue Diven im Schauring für Aufsehen. Allen voran Hellender Power Baileys mit einem fehlerfreien Traumeuter als Juniormiss. Hinter ihr Kaeser Jordy Redlilo, die deutlich machte, dass auch der Zuchtstall Käser mit roten Schönheiten aufwartet. Mention war Awesome Viva aus dem Stall Bürkli.

Bei den mehrkälbrigen Roten war es eine Heimspiel für Ueli Bürkli, Muri. Wohl war die Siegerin der SF-Kategorie, Puk Silv von Stefan Kuhn aus Wil ein schicke und würdige Vertreterin ihrer Rasse. "Aber die Qualität der RH-Kühe ist dermassen stark, dass ich mich für sie entscheiden muss", gesteht Baur. So werden es Bürkli Holst Diamondback Diana, Heitiwil's Awesome Get to Love und Neuhaus Acme Felis, die sich in dieser Reihenfolge einen Dreifachsieg für Bürkli sicherten.

Ausführlicher Bericht folgt in der Mittwochausgabe.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE