3.12.2017 08:48
Quelle: schweizerbauer.ch - wpf, hal, mhe
Braunvieh
Jongleur Elisa und das Team Entlebuch verteidigen Titel
Die angemeldeten Kühe liessen erahnen, dass die Swiss Classic einmal mehr eine Schau auf höchstem Niveau wird. Die Erwartungen wurden mit Traumkühen vollends erfüllt. Jongleur Elisa verteidigte den Titel und wurde erneut Grand Champion. Mit der obenstehenden Galerie entdecken Sie die Bilder und Resultate der 10. Swiss Classic.

Richter Walter Rhyner wählte Jongleur Elisa zur Grand Champion. Die äusserst korrekte Elisa von Adrian Arpagaus, Falera GR, konnte mit einer Lebensleistung von bereits über 56'000 kg Milch den Grand Championtitel von der Swiss Classic 2015 verteidigen. Zur Vize-Grand Champion wurde eine weitere Jongleur-Tochter gewählt und zwar keine geringere als Silvana von GoldHill Genetics, Romoos LU. Die Ehrenerwähnung kommt aus dem Tessin und heisst Glenn Laos von Nicolas Pedrini, Airolo.

Hier die weiteren Siegerinnen des Tages:

Juniorchampion

Juniorchampion: Blooming Coni, Nicola Pedrini, Airolo TI; Reserve-Juniorchampion Fantastic Priscilla, Rolf Bänziger, Grub SG; Ehrenerwähnung: Portmann BS Big Star Balance, Josef Portmann, Schüpfheim LU.

Junior-Schöneuterchampion

Junior-Schöneuterchampion: Portmann BS Big Star Balance, Josef Portmann, Schüpfheim LU; Vize-Junior-Schöneuterchampion: Kli Dabora. Nicola Pedrini, Airolo; Ehrenerwähnung Blooming Coni, Nicola Pedrini, Airolo TI.

Schöneuterchampion 2. und 3. Laktation

Schöneuterchampion: GoldHill Calvin Priscilla, Beni Schmid, Schüpfheim LU; Vize-Schöneuterchampion: Taddei Top TI Jack Binja, Danilo e filli Taddei, Leontica TI; Ehrenerwähnung: Jongleur Gloria, Hansueli Lanker, Waldstatt AI.

Schöneuter 4. und folgende Laktation

Schöneuterchampion: Jongleur Silvana, GoldHill Genetics, Romoos LU; Vize-Schöneuterchampion: Jongleur Elisa, Adrian Arpagaus, Falera GR; Ehrenerwähnung Langenhard’s Agio Aspen, Urs + Thomas Hofer / Jakob Kündig, Rikon im Tösstal ZH.

 

Der Verlauf mit den wichtigen Ereignissen der Swiss Classic 2017 wurde für Sie nochfolgend notiert:

22:39 Titelverteidigung Schweizer Meister an der Swiss Classic 2017: Die Züchtergruppe Entlebuch setzt sich nach einem starken Auftritt im Ring durch und darf sich damit Schweizer Meister der Braunvieh-Züchtergruppen nennen. Mit 251 Punkten platzieren sie sich vor Graubünden mit 226 Punkten. Weiter folgen auf Rang 3 das Tessin (222 Punkte), auf Rang 4 St. Gallen (219 Punkte) und auf Rang 5 Obwalden (177 Punkte).

22:12 Die Grand Champion der Swiss Classic 2017 heisst Jongleur Elisa, Adrian Arpagaus, Falera GR, und verteidigt damit den Titel. Vize-Grand Champion wird Jongleur Silvana, GoldHill Genetics, Romoos LU. Ehrenerwähung wird Glenn Laos, Nicolas Pedrini, Airolo TI.

"Die Grand-Champion setzt sich mit etwas mehr Kapazität durch, allerdings haben nur Nuancen zu diesem Entscheid geführt", begründet Rhyner seinen Entscheid

22:06 Rhyner bedankt sich bei allen Beteiligten dieser grossartigen Swiss Classic, bevor er den Championtitel bekannt geben wird

22.02 Die Finalistinnen reihen sich in der Ringmitte auf

22:01 Die fünf Finalistinnen zur Wahl der Grand Champion an der Swiss Classic 2017 sind: Taddei Top TI Jack Binja; Glenn Laos; Jongleur Silvana; Jongleur Elisa; Pius Schuler's Glenn Glena.

21:45 Der Höhepunkt des Abends steht bevor. 14 Kühe reihen sich im Ring auf, die Spannung steigt. Die Wahl zur Grand Champion der Swiss Classic steht kurz bevor.

21:34 Die letzten Schöneutertitel sind vergeben. Rhyner zeigte sich wiederum beeindruckt von den Anwärterinnen für das schönste Euter: "Sensationelle Qualitäten". Zur Entscheidung zwischen Champion und Vize-Champion meinte er nur: "Die beiden können sich nicht viel vormachen". Schöneuterchampion 4. und folgende Laktation ist Jongleur Silvana, GoldHill Genetics, Romoos LU; Vize-Schöneuterchampion wird Jongleur Elisa, Adrian Arpagaus, Falera GR; Die Ehrenerwähnung erhält Langenhard’s Agio Aspen, Urs + Thomas Hofer / Jakob Kündig, Rikon im Tösstal ZH.

21:21 Nun stehen die Schöneuteranwärterinnen im Ring - Bald fällt die Entscheidung

21:20 Die Züchtergruppe Toggenburg gewinnt die Milchwert-Abteilung vor Zug-Säuliamt und Entlebuch.

21.01 "Mir fehlen die Worte. Das ist eine Klasse für sich. Kühe mit über 50'000 kg Lebensleistung, das ist eine riesige Sensation". Rhyner kommt nicht vom schwärmen heraus bei den Kühen in der letzten Abteilung. Die bekannten Siegerinnen heissen: 1. Jongleur Elisa, Adrian Arpagaus, Falera GR; 2. Pius Schuler’s Glenn Glena, Paul Kälin - Merz, Steinen SZ; 3. Langenhard’s Agio Aspen, Urs + Thomas Hofer / Jakob Kündig, Rikon im Tösstal ZH. Zur Siegerin Elisa meint Rhyner: "Die kommt wie eine 3. laktierende Kuh daher".

20:44: Viele Kühe mit klingenden Namen laufen in den Ring ein in der Abteilung 10. Hier nur zwei Beispiele: Schmibach's Collection Corella; Jongleur Elisa.

20:33 Zwei Jongleur-Töchter machen das Rennen in der Abteilung 9. Hier die Resultate: 1. Jongleur Silvana, GoldHill Genetics, Romoos LU; 2. Jongleur Fabienne; Hans Wachter, Mels SG; 3. Ambühl’s Denzo Dolly, Jann Ambühl, Davos Frauenkirch GR. Von der Abteilung allgemein schwärmt Rhyner: "4. laktierende Kühe mit solcher Jugendlichkeit, das macht mich sehr sehr glücklich".

20:15 "Die Kuh fesselte mich, es ist nicht die grösste Kuh, aber sie ist rundum perfekt", so der Kommentar von Rhyner zur Abteilungssiegerin Nr. 8. Diese Erstplatzierte heisst Lematter’s Jongleur Evolet und ist von Manuel Arnold, Erstfeld UR. Der zweite Rang geht an Tschudenhaus Big Boy Polly von Franz Felder-Schenk, Marbach LU; Dritte ist Peter TopTI Jongleur Tracy von Christian Schneider, Schwendi SG.

19:47 Nach einer weiteren Vorstellungsrunde der Braunviehkönigin-Kandidatinnen marschieren bereits die 4. laktierenden Kühe der Abteilung 8 in den Ring ein

19:46 Die Kühe mit dem besten Euter in der 2. und 3. laktierenden Kühe sind ernannt. Die Euterchampion mit einem sehr hohen Euterboden und breitem Hintereuter heisst GoldHill Calvin Priscilla von Beni Schmid, Schüpfheim LU. Vize-Schöneuterchampion ist Taddei Top TI Jack Binja von Danilo e filli Taddei, Leontica TI. Binja hat noch ein längeres und drüsigeres Euter als die Ehrenerwähnung Jongleur Gloria von Hansueli Lanker, Waldstatt AI. Auch Gloria überzeugt mit einem bestechenden Euter.

19:20 Die Abteilung 7 ist gerichtet. "Kühe in sensationeller Tagesform", so Rhyner zur Abteilung. Zur Siegerin meinte Rhyner: "Sie sticht sofort ins Auge, hat ein sensationelles Becken, ein breites und hohes Euter mit korrekten Zitzen. Sie hat viel Gutes". Und das ist die Abteilungssiegerin: Glenn Laos, Nicola Pedrini, Airolo TI. Auf dem zweiten Rang: Einstein Elke, Silvan Michel, Melchtal OW, und auf dem dritten Rang: Schmibach’s Jongleur Jaqueline, WTS-Genetics, Menznau LU.

19:06 Zwischenresultat für den Schweizermeistertitel: Entlebuch führt mit 154 Punkten, gefolgt von St. Gallen mit 145 Punkten und Ticino mit 140 Punkten

18:52 Rhyner lobte die absoluten Topkühe in den ersten sechs Rängen der Abteilung 6. Die Podestränge sind wie folgt: 1. Taddei Top TI Jack Binja, Danilo e filli Taddei, Leontica TI; 2. Jongleur Gloria, Theo + Toni Kempf, Attinghausen UR; 3. Studer’s BS Alino Aeshley, Markus Studer, Schüpfheim LU.

18:35 Die ersten 3. laktierenden Kühe sind im Ring: Abteilung 6

18:28 Einmal Luzern, einmal Entlebuch, einmal St. Gallen. So lautet die Podestverteilung für die entsprechenden Züchtergruppen in der 5. Abteilung. Hier die Details: 1. Astro Kalinka, Christian Schneider, Schwendi SG; 2. GoldHill Calvin Priscilla, Beni Schmid, Schüpfheim LU; 3. Bucher’s Ajax Erina, Thomas Bucher, Neuenkirch LU.

18:07 Im Ring wird bald die Rangierung der Abteilung 5 bekanntgegeben

18:04 Hier die Resultate der 4. Abteilung: Es gewinnt Joe Cheyenne, Manuel Arnold, Erstfeld UR vor Astro Lucinda, Adrian Arpagaus, Falera GR. Dritte wird Jongleur Janina, GoldHill Genetics, Romoos LU.

17:55 Nachdem sich die Anwärterinnen für die Wahl der Braunviehkönigin vorgestellt haben, geht es Schlag auf Schlag weiter. Im Ring ist nun die 4. Abteilung mit Kühen in der zweiten Laktation.

17:14 Einer der ersten Höhepunkte: Juniorchampion ist Blooming Coni von Nicola Pedrini, Airolo TI. Sie wurde kurz bevor dritte bei der Junior-Schöneuterwahl. Vize-Juniorchampion wird Fantastic Priscilla von Rolf Bänziger, Grub SG. Die Ehrenerwähnung erhält Portmann BS Big Star Balance von Josef Portmann, Schüpfheim LU.

17:00 Die Schöneuterchampion ist gewählt: Portmann BS Big Star Balance von Josef Portmann, Schüpfheim LU gewinnt für die Züchtergruppe Entlebuch. "Sie hat ein perfektes Euter, so wie es sein muss für eine Jungkuh", so der Kommentar von Rhyner. Der zweite und dritte Rang geht ins Tessin, genauer an Nicola Pedrini, Airolo TI, und an zwei Blooming-Töchter. Blooming Kli Dabora wird Reserve-Schöneutersiegerin. Die drittplatzierte heisst Blooming Coni.

16:46 Walter Rhyner zeigt sich beeindruckt von der 3. Abteilung: "fantastische Jungkühe"

16:40 Die dritte Abteilung ist im Ring. Unmittelbar danach geht es weiter mit der Schöneuterwahl der 1. laktierenden Kühe sowie der Wahl zur Juniorchampion.

16:35 Die zweite Abteilung ist gerichtet. Das Tessin war schon wieder fast ganz vorne. Doch der erste Rang geht an Portmann BS Big Star Balance, Josef Portmann, Schüpfheim LU.

15:50 Bereits ist die erste sehr starke Abteilung gerichtet. Der Sieg geht in den Tessin. Nicola Pedrini gewinnt mit Blooming Coni vor Christian Schneider, Schwendi SG mit Alpinstar Jule  und Josef Hofstetter, Entlebuch mi Jery Julie. Richter Walter Rhyner hebt die Wichtigkeit der gutsitzenden Euter hervor.

15:45 Die erste Kuhklasse ist bald gerichtet.

15:15 In 20 Minuten startet die Swiss Classic. Das "Schweizer Bauer- Team" Marcel Wipfli, Ruedi Haudenschild, Adrian Haldimann und Monika Helfer ist in Brunegg vor Ort und freut sich, euch hier auf dem Laufenden halten zu können.

Nachfolgend können Sie Impressionen von der Ausstellung und der neu gewählten Braunviehkönigin entdecken.

Hier geht’s zu den Impressionen

Braunviehkönigin 2017

Programm und Informationen zur Swiss Classic 2017

Rangliste Swiss Classic 2017

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE