31.07.2020 15:19
Quelle: schweizerbauer.ch - wpf
Uri
Keine Urner Viehschauen
Die Corona-Pandemie zieht weitere Spuren. Auch die Urner Klein- und Grossviehschauen im Herbst wurden aufgrund der Corona-Situation nun abgesagt.

Was man immer mehr befürchten musste, tritt nun ein. Die Urner Kantonalen Viehschauen im Herbst finden nicht statt. Wie zu erfahren ist, wurde dem OK nach Beratungen mit den zuständigen Stellen empfohlen, die Ausstellungen für Klein- und Grossvieh vom 30. September und vom 3. Oktober nicht durchzuführen.

Wie OK-Präsident Josef Loretz dem «Schweizer Bauer» bestätigte, hat man mit dem Entscheid möglichst lange zugewartet. Aus organisatorischer Sicht musste man nun entscheiden. Man habe es sich mit dem Entscheid alles andere als einfach gemacht. Schliesslich sei der Entscheid aber einstimmig erfolgt.

Als Gründe werden aufgeführt, dass nach wie vor Veranstaltungen dieser Grösse verboten seien und dass das Schutzkonzept, wenn überhaupt, nur sehr schwierig hätte umgesetzt werden können. Der Charakter der Ausstellungen wäre verloren gegangen, so Loretz weiter. Die zuletzt eher steigende Tendenz an Corona-Fällen lasse nicht auf eine Entspannung der Situation im Herbst hoffen. Die Urner Viehschauen gehören zu den attraktivsten  der Deutschschweiz. Sowohl bei der Klein- als auch bei der Grossviehausstellung wird eine breite Spitze von Elitetieren aufgeführt.

 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE