30.12.2018 00:42
Quelle: schweizerbauer.ch - ral/wpf
Betriebsmeisterschaft 2018
Marco Hofstetter ist Betriebsmeister
Marco Hofstetter aus Entlebuch wurde Braunvieh-Betriebsmeister . Den Championtitel gewann Danilo Taddei mit seinen Söhnen mit Näf’s Damien Assmira. Den Schöneuter-Titel gewann Edinburgh Lina von Adrian Arpagaus und Junior-Champion wurde GoldHill Norwin Atacama von WTS-Genetics.

Die Betriebsmeisterschaft 2018 war wieder ein Riesenspektakel mit bester Braunviehkost. Am Samstagabend traffen sich 50 Brown-Swiss-Betriebe mit je drei laktierenden Kühen zum hochstehende Wettbewerb. Der Sieger, Marco Hofstetter aus Entlebuch, darf sich Schweizer Betriebsmeister 2018 nennen. Hofstetter holte diesen Titel erstmals und mit einer ausgeglichenen Topleistung mit seinen drei Kühen. Zudem wurde der junge Betriebsleiter auch im Milchwert Dritter. Mit der schon als Rind erfolgreichen Hofstetter's Biver Beverly erhielt der Entlebucher auch in der Championwahl die Ehrenerwähnung. Zweiter der Betriebsmeisterschaft wurde Franz Felder, Marbach LU vor der Züchtergemeinschaft Paul Caduff/Guido Bucheli, Morissen/Segnas. 

Taddei hat Championkuh

Richter Stefan Widmer machte in der Championwahl Näf’s Damien Assmira von Danilo Taddei und Söhnen aus Leontica zur Championkuh. Eine grosse Vorentscheidung fiel schon in der Abteilung mit den ältesten Kühen als Assmira die in den letzten Jahren mit Abstand erfolgreichste Schaukuh, Jongleur Elisa von Adrian Arpagaus aus Falera, bezwang. Aufgrund der etwas höheren Nacheuterhöhe und den besseren Knochenbau bei den Beinen gab Widmer Assmira den Vorzug. Die Kuh aus der von Christian Näf aus Brunnadern gewann auch den Reserve-Championtitel im Schöneuter. Reserve-Grand-Champion wurde Bucher's Ajax Erina von Thomas Bucher/Hanspeter Kaufmann, Neuenkirch. Die Ehrenerwähnung gewann Hofstetter's Biver Beverly von Marco Hofstetter, Entlebuch.

Lina siegt weiter

Den Schöneutertitel holte die letztjährige Dominatorin der Erstmelkkühe, Edinburgh Lina von Adrian Arpagaus aus Falera. Nach einigen Siegen als Erstmelk wie am Gotthard Open oder an der IGBS-Schau kommt nun auch als Zweitmelkkuh ein weiterer Titel hinzu. Richter Stefan Widmer, der schon das zweite Mal an der Betriebsmeisterschaft richtete, brachte seine Begeisterung auf den Punkt: " Ich habe noch selten ein solch schönes Euter gesehen". Die Ehrenerwähnung holte Salomon Sarina von der Züchtergemeinschaft Paul Caduff/Guido Bucheli aus Morissen/Segnas. Sarina steht im Stall von Bucheli und gewann im letzten Winter unter anderem an der IGBS-Ausstellung ebenfalls die Ehrenerwähnung.

Jungkühe mit grosser Zukunft

Die erneut sehr starke Braunviehausstellung auf höchstem Niveau startete bereits bei den Jungkühen mit einem Feuerwerk. Richter Stefan Widmer kam schon nach drei Abteilungen nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. Als Jungkuh-Champion machte er GoldHill Norwin Atacama von WTS-Genetics aus Menznau LU. Die sehr harmonische Kuh wurde auch wegen ihrem Becken ihrer Kapazität sehr gelobt. Reserve-Junior-Champion wurde die euterstarke Florin's Blooming Gioja von Georg Florin, Serneus GR. Die Ehrenerwähnung der Jungkühe konnte Beni Schmid, Schüpfheim, mit Schmibach's Norwin Nuria nach Hause nehmen.

Weitere Entscheidungen sehen Sie auch in der Bildergalerie.

Impressionen der Betriebsmeisterschaft 2018

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE