11.10.2016 08:11
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
St. Gallen
Olma: Tiere haben grossen Auftritt
Die Tiervorführungen gehören zu den Publikumsmagneten an der Olma. Zu den Höhepunkten zählen die Schweinerennen, die Braunvieh- und die Fleischrinderauktion und eine hochkarätige 4-Rassen-Eliteschau.

Ein Rundgang durch den Olma-Stall zeigt die hohen Ansprüche, die an die Schweizer und die Liechtensteiner Milchviehzucht gestellt werden.

4-Rassen-Eliteschau

56 Elitekühe können im Rahmen der 15. 4-Rassen-Eliteschau in der Halle 7.0 bewundert werden. Davon gehören 26 Kühe der Rasse Braunvieh an, 7 sind Original-Braunvieh-Kühe. Weitere 8 Milchkühe der Rasse Fleckvieh, 8 Kühe der Rasse Holstein, 5 Kühe der Rasse Jersey und 2 Grauviehkühe geben einen Einblick in den Stand der Zucht. Nach dem Verkauf der Auktionstiere am Dienstag, 18. Oktober, wird die Milchviehausstellung um weitere 36 Braunvieh-Elitetiere ergänzt.

Am Tag der Milchkühe vom Freitag, 21. Oktober, werden die Elitekühe in der Arena präsentiert und rangiert. Pro Rasse wird eine Miss Olma gekürt. Ein OB-Stier und eine Braunvieh-Spezialkuh bereichern die Ausstellung der Milchrassen.

Jungrichter-Wettbewerb

Jungzüchter aus der ganzen Schweiz rangieren am Tag der Milchkühe vom Freitag, 21. Oktober, 25 Elitekühe in fünf Abteilungen. Die Person mit der kleinsten Differenz zur Experten-Rangierung geht als Sieger hervor. Es ist bereits der 13. Nationale Jungrichter-Wettbewerb an der Olma. Er steht für die aktive Nachwuchsförderung der nächsten Richtergeneration. Nach wie vor einzigartig ist, dass Tiere von 5 Rassen und Sektionen an derselben Schau gerichtet werden können. Das Interesse der Jungrichter am Wettbewerb ist jeweils gross.

Schweinerennen

Seit zwei Jahrzehnten gehen an der Olma Schweine an den Start. Die 15 Rennschweine sorgen für spektakuläre Wettkampfszenen, tollkühne Rempeleien und nervenaufreibende Bremsmanöver. An den elf Ausstellungstagen finden jeweils ab 16 Uhr zwei Rennen statt. Die Besucher können Wetten abschliessen. Die Wettkassen sind ganztags geöffnet. Der Gewinn kann bis spätestens um 17.30 Uhr abgeholt werden. sum

Braunvieh-Auktion

Seit 1966 veranstaltet die Olma jährlich im Oktober eine Zuchtviehausstellung mit Auktion zur Förderung des Absatzes von qualitativ hochwertigen Braunvieh-Tieren und zur Erleichterung des Viehankaufs. Am Dienstag, 18. Oktober, wird die Auktion in der Arena somit zum 51. Mal durchgeführt. Die Braunvieh-Auktion fördert den Viehabsatz aus den Olma-Kantonen und dem Fürstentum Liechtenstein.

Die stimmungsvolle Atmosphäre während der Auktion fasziniert jedes Jahr von Neuem. Die insgesamt 36 Kühe und Rinder sind vom 13. bis 18. Oktober im Stall in der Halle 7.0 ausgestellt, bevor sie am Dienstag, 18. Oktober, versteigert werden. Die Auktion beginnt um 12 Uhr und dauert rund zwei Stunden.

Fleischrinder-Auktion

Am Tag der Fleischrinder am Freitag, 14. Oktober, stehen die Mutterkühe mit ihren Kälbern im Mittelpunkt. Sie stammen von verschiedenen Fleischrinderrassen aus dem Fürstentum Liechtenstein. Zur Fleischrinderpräsentation gehört auch eine Cutting-Show. Zudem zeigt Muni-Flüsterer Andrea Accola seinen besonderen Zugang zu den Kühen.

Die Fleischrinder-Auktion vermittelt Züchtern und Publikum den aktuellen Stand der Fleischrinderzucht. In der Arena kommen rund 20 Tiere der bedeutendsten Fleischrinderrassen zur Versteigerung. Die Auktion bietet die Möglichkeit, in nächster Nähe zum Betrieb beste Genetik für die Rindfleischproduktion zu ersteigern und ihre Mutterkuhbestände zu remontieren. 

Tag der Esel

Am Tag der Esel vom Donnerstag, 20. Oktober, präsentieren sich die Tiere mit den langen Ohren bereits zum sechsten Mal in der Olma-Arena. Die Interessengemeinschaft Eselfreunde (Sigef) gibt den ganzen Tag Auskunft über die Eigenschaften der Tiere. Im Arenazelt werden die Haltung von Eseln und deren Einsatzbereich vorgestellt. Die Mitglieder der Sigef zeigen in ihrem Schauprogramm, was die Vierbeiner alles können. sum

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE