4.03.2018 17:27
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
St. Gallen
Stadt St. Gallen: Ja zu Olma-Deckel
Die Stimmberechtigten der Stadt St. Gallen haben sich mit 72 Prozent Ja-Stimmen deutlich für einen Kredit zum Olma-Deckel ausgesprochen. Das Projekt «Olma-Neuland» kann vorangetrieben werden.

Die Stimmbevölkerung der Stadt St. Gallen haben dem Kredit von 18 Millionen Franken mit 17’792 zu 6945 Stimmen deutlich durchgewunken. Sämtliche Parteien, das Stadtparlament und der Stadtrat hatten die Vorlage unterstützt.

Die Gesamtkosten der Autobahnüberdachung mit neuer Halle belaufen sich auf 160 Millionen Franken. Der St. Galler Kantonsrat hatte bereits 2017 Ja gesagt zum Kantonsbeitrag von 12 Millionen Franken. Die Überdeckung alleine kostet 41,6 Mio. Franken. Um die für den Ausbau benötigte Fläche zu erhalten, soll die Stadtautobahn auf rund 200 Metern überdacht werden.

Erfreut zeigt sich Olma-Direktor Nicolo Paganini: «Offenbar konnten wir mit unserer Idee überzeugen. Dass in zwei Parlamenten von links bis rechts alle einig sind, ist selten.» Mit der neuen Infrastruktur will die Olma das Marktpotenzial besser ausschöpfen. «Für die etablierten Messen wie Olma oder Offa können wir mehr Flächen verkaufen und für Kongresse, Events und Personalfeste von Februar bis Mai und September bis Ende November mehr Parallelnutzungen anbieten», so Paganini.

Nun soll es rasch vorwärtsgehen mit «Olma-Neuland». «Nach den positiven Entscheiden steht dem Start des Wettbewerbs für das Hallenprojekt und die Umgebung nichts mehr im Weg», lässt sich Paganini im Communiqué zitieren. Die Ausschreibung für die Präqualifikation zum Projektwettbewerb soll am 9. März 2018 starten.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE