19.01.2013 20:21
Quelle: schweizerbauer.ch - tsch/ral/wpf/sam
Swiss Expo 2013
Swiss Expo 2013 - Iron O'Kalibra triumphiert wieder an der Holstein-Ausstellung
Decrausaz Iron Okalibra von GS Alliance und Pat Conroy, Bürglen, wird erneut Grande Championne Holstein der Swiss Expo. Bei den jüngeren Kühen konnte sich Clos du Praz Goldwyn Prudence von Jean-Louis Fragniere, Avry-devant-Pont, durchsetzen.

Reserve-Grande Championne und Reserve-Championne Euter wurde Bolton Class, GS Alliance, Bürglen. Zur Mention honorable bestimmte der amerikanische Richter Mike Deaver Ptit Cœur Affirmed Medecina von Marc Junker, Erhard und Corinne Junker, Iffwil. Im Auszug der besten 5 Kühe waren auch noch Roy Beauty, Marc und Erhard Junker, Thomas Staub, Iffwil und Le Mesnil D O Lheros Victoria, Rey Holsteins, Les Verrières.

Championne Euter wurde mit Roy Beauty ebenfalls eine Junker-Kuh, welche sich noch im Mitbesitz von Thomas Staub befindet.

Goldwyn Prudence bei jüngeren Kühen

Championne intermediaire wurde Clos du Praz Goldwyn Prudence von Jean-Louis Fragniere, Avry-devant-Pont. Richter Mike Deaver zog sie der Reserve-Championne intermediaire Lightning Utta von Reto Flury, Aeschi, vor. Prudence habe mehr Qualität und Feinheit in der Bewegung. Zudem sei die Euterqualität noch etwas besser, so der Richter.

Zur Mention honorable intermediaire bestimmte er Cross-Hill Goldwyn Bente von Leo Duss, Doppleschwand. Er habe Utta der Mention honorable Bente vorgezogen, weil Utta mehr Kapazität habe und die Zitzenplatzierung hinten besser sei, begründete Deaver. Im Auszug der besten 5 jungen Kühe waren noch Holst.Papaux Goldwyn Morgane, Papaux-Currat-Piller, Les Eccasseys, sowie Morandale Sanchez Jade, François Morand, Vuadens.

Gleiches Duell beim Schöneuterwettbewerb der jungen Kühe

Bereits beim Schöneuterwettbewerb der jüngeren Kühe kam es zur Ausmarchung zwischen Clos du Praz Goldwyn Prudence und Lightning Utta. Auch hier zog der Richter Prudence vor. Es sei eine enge Entscheidung gewesen, sagte der Richter. "Nur Details haben den Unterschied gemacht", fügte er an. Er fand diese in der Euterqualität und dem Hintereuter.

Im Auszug der besten 6 jungen Euterkühe waren weiter Holst.Papaux Goldwyn Morgane von Papaux-Currat-Piller, Les Eccassey, dann La Waebera Mr Sam Pastis von Claude Charrière und La Waebera Holstein, Epagny, weiter Cross-Hill Goldwyn Bente von Leo Duss, Doppleschwand und schliesslich Castel Glen Pistache von Michel Castella, Sommentier.

Rinderchampiontitel nach Irland

Der Rinderchampionnetitel ging nach Irland. Beechrow Atwood Twain, welche sich im Besitze von Michael Booth (Irland) sowie Ponderosa Holstein (Spanien) befindet, schlug die Reserve-Rinderchampionne La Waebera Rockstar Oceanie von Michel Clément, Le Mouret. "Das Siegerrind kann überalll auf der Welt eine Ausstellung gewinnen", sagte Deaver. Sie habe mehr Finesse, Kapazität und der Beckenausbau sei besser, als bei der Reservesiegerin, begründete der Richter. Mention honorable der Rinder wurde Morandale Bolton Kalina von François Morand, Vuadens.

Im Auszug der besten 6 Rinder waren auch noch Ptit Coeur Fever Lastuce, Roger Frossard, Les Pommerats, dann Kolly-Jl Createur Feeclochette, Jean-Louis und Lionel Kolly, Pont-La-Ville, sowie Reussmüllers Shottle Florentina, Marcel Müller, Buchrain.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE