18.01.2014 19:58
Quelle: schweizerbauer.ch - ats/sam
Holstein
Swiss Expo 2014 - Pagewire Delicieuse von Alex Gobeli ist Championne Holstein
Die Holstein-Ausstellung an der Swiss Expo ist in vollem Gange. Bei den Rindern und den Jungen Kühe sind die Entscheidungen bereits gefallen. Bei den jungen Kühen dominierten Atwood-Töchter.

Der US-Amerikanische Richter Michael Heath bestimmte Pagewire Delicieuse, Gobeli Holstein, Saanen, zur Championne der älteren Kühe. Die Kuh mit französischer Ohrmarke verwies Clos Du Praz Goldwyn Prudence, Jean-Louis Fragniere, Avry-dt Pont, auf den zweiten und Mollanges September Solene, Pascal Henchoz, Essertines, auf den dritten Rang.

Bei der Schöneuterwahl der älteren Kühe war die Reihenfolge genau umgekehrt: Championne Euter alt wird Clos Du Praz Goldwyn Prudence. Richter Heath zog sie hier Pagewire Delicieuse vor.

Atwood-Töchter stark

Bei der Wahl der Championne der jungen Kühe geriet Richter Michael Heath ins Schwärmen: «Ich bin entzückt. Schauen sie diese drei Kühe an. Das ist schlicht verrückt.» Zur Championne bestimmte er schliesslich die Atwood-Tochter Galys-Vray von Mark und Erhard Junker, Thomas Staub und Al.Be.Ro, Iffwil. Er zog sie der Reservesiegerin Holst.Papaux Atwood Neptune der Comex Currat Papaux Piller, Les Eccasseys, sowie der Mention honorable Knowledge Lisette, ebenfalls aus dem Stall Junker, vor.

Im Auszug standen zudem noch Swisslor Damion Loria von Michel und Benoît Gremaud, Bulle, sowie Cross-Hill Goldwyn Bente von Leo Duss, Doppleschwand.Die Stunde der letztgenannten schlug bei der Schöneuterwahl der jungen Kühe. Richter Heath zog sie dort der Championne Galys-Vray vor, weil Bentes Euter etwas besser beadert sei. «Es war aber eine Enge Entscheidung», betonte er.

Lauthority Aurel siegt bei Rindern

Ruegruet Lauthority Aurel von André und Patrick Rüttimann aus Hohenrain ging als klare Rinder-Championne hervor und überzeugte durch ihre Feinheit und Klarheit im Körperbau. Schon als  sie den Ring betreten habe sei sie ihm aufgefallen und ins Auge gestochen, so Richter Heath.  Dank ihrer extremen Ausgeglichenheit, der guten Beinqualität und der stärkeren Rückenpartie oblag sie bereits in der Kategorie der Mention Honorable Everdes Windbrook Karmina von Everdes Holstein, Echarlens. Die die tiefe und kraftvolle Karmina musste sich bei den Championnwahlen durch die jüngere Doug Glauco Markanne von Erci Dougoud und Nathalie Rey aus Châbles geschlagen geben.  Die Reserve-Championne, Markanne,  wies einen guten Körperbau mit einer guten Entwicklung und einer extremen Verbundenheit auf. «Ich habe eine Gänsehaut bei dieser guten Rinderquaität», kommentiert Heath die sechs ausgesuchten Rinder bei dem Championnat.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE