6.01.2019 06:03
Quelle: schweizerbauer.ch - Adrian Haldimann
Swiss Expo
Swiss Expo: Das gab es noch nie
Acht Rassen, von Original Braunvieh bis Holstein – nächste Woche werden an der Swiss Expo in Lausanne VD acht Grand-Champion-Titel gefeiert. Und die Siegertiere werden von Spitzenqualität sein, wie ein Blick in den Katalog verspricht.

Die Swiss Expo entpuppt sich immer mehr als europäische Ausstellung von weltweitem Interesse. Entsprechend hoch ist die Qualität der ausgestellten Tiere.

Red Holstein: Immer wieder sind an der Swiss Expo ausgestellte Tiere für ein noch nie dagewesenes Ereignis gut – auch heuer wieder. Eine EX 97 eingestufte Kuh mit einer Lebensleistung von 106'013 Kilo Milch betrat weltweit den Schauring noch nie. 

Nächsten Freitag ist es so weit. Suard-Red Jordan Irene heisst die Ikone. Irene, die 2008 als Erstmelkkuh von ihrem Züchter Pierre Suard aus Progens FR an Marc und Erhard Junker aus Iffwil BE verkauft wurde, fand wenige Wochen später bei Damien und Frédéric Schrago in Middes FR ihr neues  Zuhause. Dort lebt die 14-jährige Irene auch heute noch und wird für die Gebrüder Schrago im noch jungen Jahr bereits Geschichte schreiben. 

Neben vielen interessanten roten Jungkühen aus Vätern wie Diamondback, Awesome, Agent und Artemis, darf man auf  die Vorjahressiegerin Häni’s Futur Absolute Redlife oder den Euterchampion Plattery Armani Brook gespannt sein.  

Holstein: An der Swiss Expo 2016 wurde sie Grand Champion und wenige Monate später in Colmar (F) Europameisterin. Die Rede ist von  der Holstein-Weltsiegerin Galys-Vray. Diese Woche erfuhr der «Schweizer Bauer», dass die Ausnahmekuh im Besitz von Marc und Erhard Junker, Thomas Staub und Al.Be.Ro., aus Iffwil BE am 12. Dezember abgegangen ist.

Auch ihre Vollschwester Hanna Vray, die ebenfalls Junkers gehört, wird nicht an der Swiss Expo antreten. Für mächtig Dampf werden dafür bestimmt der Grand Champion 2017 DH Gold Chip Darling und der italienische Showstar Du Bon Vent Inkapi sorgen. Bei den ältesten Kühen sind etwa die Nationalsiegerin Ptit Cœur Affirmed Medicina oder Lady Gaga, die Ikone aus Deutschland, angemeldet.

Bekannte Preisträgerinnen aus dem Vorjahr wie Du Rahun Chelios Heline, Longeraie Windbrook Tanga, GS Alliance Atwood Daria oder Ptit Cœur High Octa Moïkana sind ebenfalls am Start. Die Jungkühe werden gespickt sein mit Solomon-Töchtern, von denen man sich das erste Mal ein Bild machen kann. 

Brown Swiss: Die jüngste Showsiegerin Näf's Damien Assmira gilt als Favoritin. Seit einer Woche trägt Assmira nämlich den Grand-Champion-Titel von der Betriebsmeisterschaft in Wattwil SG. In ihrer Kategorie setzte sie sich gegen Tschudenhaus Big Boy Polly durch, die an der Swiss Expo 2018 die Ehrenerwähnung holte und  erneut angemeldet ist. 

Jersey: Die Franzosen werden den grandiosen Doppelsieg bei Jersey im vergangenen Jahr kaum wiederholen können, obschon der Grand Champion Jers'Hys Jewel angemeldet ist. Wichtige Jersey-Kühe aus dem Ausland fehlen.

Montbéliarde: Bei Montbéliarde ist die Chance grösser, dass die Kühe aus Frankreich den Schweizerinnen die Show stehlen werden. Eine wichtige Verteidigungsrolle werden die Schausiegerinnen aus dem Kanton Waadt, Praz-Tecot Bourgueil Belle und La Tuilière Vigor Ozario, einnehmen. 

Swiss Fleckvieh: Von den letztjährigen Swiss-Expo-Siegerinnen ist einzig das Championrind WaKis Spezi Wandora angemeldet, das in Laktation steht. Weiter darf man auf Anjou Anita, Schöneutersiegerin der Swiss-Fleckvieh-Ausstellung, gespannt sein. Oder wie wird sich Alfredo Somalia behaupten können?

Simmental: Mit Spannung werden die Auftritte der letztjährigen Siegerinnen erwartet. Es sind dies der Grand Champion Bergermatten Unic Akaley, der Schöneuterchampion Fabbio Azalea und der Rinderchampion Clos-Derrey Roman Taïga. 

Original Braunvieh: 2017 wurde sie an der Swiss Expo Grand Champion und 2018 Schöneuterchampion. Kann die siegesgewohnte Vero-U-Bach-Tochter Nathali nächste Woche erneut einen Sieg einheimsen?

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE