14.10.2020 04:33
Quelle: schweizerbauer.ch - sal
Genf
Swiss Expo: Kühe und Züchter in Genf
Die Organisatoren der Swiss Expo setzen alles daran, dass die Viehausstellung im Januar in Genf trotz Corona-Pandemie stattfinden kann. Sie arbeiten darauf hin, dass Kühe, Züchter und Richter in Genf sein werden. Als Zuschauer wird man die Show aber nicht live vor Ort verfolgen können, sondern von zuhause via Livestream.

In der traditionellen Form, mit grossem Publikumsaufmarsch wie letztes Jahr mit über 20’000 Zuschauern, kann die Swiss Expo im Januar 2021 nicht stattfinden. Das teilt Projektleiter Jacques Weber auf Anfrage des «Schweizer Bauer» mit. Doch die Equipe rund um OK-Präsident Jacques Rey engagiert sich sehr stark dafür, dass die Klassierung der Kühe im Ring trotz Covid19 in Genf erfolgen kann, einfach ohne Publikum. (Hinweis: In einer ersten Version des Online-Artikels stand und in der gedruckten Ausgabe des «Schweizer Bauer» vom Mittwoch, 14.10. steht aufgrund eines Missverständnisses, dass die Swiss Expo in Genf nicht stattfinde. Das war nach aktuellem Kenntnisstand falsch.)  

Viel Platz auf dem Palexpo-Areal

Die Kühe, die Züchter und die Betreuungsteams sowie die Richter sollen sich auf dem Palexpo-Areal, das für alle viel Platz bietet, unter Einhaltung der Hygieneregeln bewegen können. Unverändert besteht die Zielsetzung, in Genf von allen Rassen die weltbesten Kühe zu versammeln und zu richten. Das Geschehen im Ring soll via aufwändig gestalteten Livestream dem interessierten Publikum weltweit zugänglich gemacht werden. «Digitale Ausstellung» nennen die Organisatoren dies. Am 27. Oktober wollen die Organisatoren informieren, ob und in welcher Form dieses Konzept am Termin vom 13.-16. Januar 2021 umgesetzt werden kann. Das Team um Jacques Rey setzt alles daran, trotz Covid19 den Viehzuchtbegeisterten eine Swiss Expo 2021 zu bieten. Es wäre die 25. Swiss Expo. 

Jahr 2020: 1000 Kühe und 21000 Zuschauer 

Letztes Jahr fand die Swiss Expo zum ersten Mal in der Weltstadt Genf statt. Über 1000 Kühe in 8 Milchvieh- und Zweinutzungsrassen (Holstein, Red Holstein, Brown Swiss, Swiss Fleckvieh, Jersey, Montbéliarde, Simmental, Original Braunvieh) waren auf dem Palexpo-Areal zu sehen. 200 Kühe kamen aus dem Ausland, unter anderen aus den Ländern Frankreich, Spanien, Italien, Österreich, Belgien und Luxemburg. 21’000 Besucher, davon ein Fünftel aus dem Ausland, bescherten der Ausstellung eine sehr positive Bilanz. 


SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE