Montag, 8. März 2021
25.01.2021 10:42
Vögel

Bestand der überwinternden Lachmöwen erfassen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: sda

Wie viele Lachmöwen den Winter in der Schweiz verbringen, beruht auf Schätzungen. Über 200 Freiwillige sollen nun in einer Volkszählung den tatsächlichen Bestand ermitteln, wie die Vogelwarte Sempach am Montag mitteilte.

Der Vogel mit seinem kichernden oder lachenden Ruf (was ihm auch seinen deutschen Namen verlieh) brütet an Feuchtbiotopen, Seen, Flüssen oder Küsten in ganz Mittel- und Osteuropa. Doch nur einige Hundert Paare brüten in der Schweiz. Normalerweise verbringen sie hierzulande nur die kalte Jahreszeit.

Die Vogelwarte schätzt, dass über 40’000 Lachmöwen aus ganz Europa in der Schweiz überwintern. Doch die Schätzung sei ungenau und die letzte schweizweite Zählung fand vor über vierzig Jahren statt. Deshalb werden Ende Januar über 200 Freiwillige an rund zwanzig Seen sowie am Dreiländereck in Basel eine Bestandsaufnahme der überwinternden Lachmöwen durchführen.

Diese Volkszählung solle dazu beitragen, die Bestandsentwicklung zu erfassen. In den letzten Jahren ging die Anzahl der Vögel gemäss der Mitteilung in ganz Mitteleuropa zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE