Donnerstag, 21. Januar 2021
07.12.2020 10:02
Dänemark

Keulung von Millionen Nerzen abgeschlossen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE

Die coronabedingte Tötung von Nerzen in der dänischen Pelztierproduktion ist vorerst abgeschlossen. Nach Angaben der dänischen Veterinär- und Lebensmittelbehörde wurde am vorletzten Freitag der letzte vorgesehene Bestand gekeult.

Insgesamt seien rund 11 Millionen Tiere getötet und vergraben worden. Damit verblieben nur noch einige wenige aktive Farmen mit geschätzten 4 Millionen Nerzen, weit ausserhalb der aktuellen Infektionsgebiete.

Diese Herden werde man nun intensiv überwachen und gegebenenfalls ebenfalls keulen müssen, so die Behörde. Für Dänemark als dem mit bis zu 17 Millionen Nerzen ehemals führenden Pelzproduzenten der Welt könnte mit dem Abschluss der weitgehenden Keulung des Bestands eine Ära zu Ende gehen.

Da viele Nerzhalter nach den Ereignissen der letzten Wochen mit dem Wiedereinstieg nach Ende der Pandemie hadern, ist derzeit noch nicht klar, ob die früheren Produktionszahlen jemals wieder erreicht werden. Den Seuchenbekämpfungsmassnahmen auf den Nerzfarmen sind Medienberichten zufolge auch Katzen zum Opfer gefallen.

Demnach wurde auf einem Betrieb im Südwesten Jütlands das Coronavirus bei zwölf von 24 Katzen festgestellt. Diese seien zum Schutz der öffentlichen Gesundheit ebenfalls getötet worden.

One Response

  1. Wo bleibt der Aufschrei? Die Nerze waren vielleicht PCR-Test-positiv, was nicht gleichbedeutend mit Covid-19-infiziert ist.
    So geht es, wenn linke Fanatiker an der Macht sind! Sie meinen, sie verstehen die Welt, Wirtschaft, Gesundheit, und handeln totalitär. Und die Menschen, Medien (die unter der gleichen Decke stecken), schweigen dazu.
    In der Schweiz dasselbe: BAG und Berset (SP) geben irgendwelche Weisungen heraus und die Menschen halten sich sklavisch daran, obwohl WIR KEINE PANDEMIE HABEN!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE