3.04.2017 08:45
Quelle: schweizerbauer.ch - Susanne Meier
Fleischrinder
Mit Rasse oder Haltung werben
Mutterkuh Schweiz feiert dieses Jahr das 40-jährige Bestehen. Der Absatz von Natura-Beef und Natura-Veal läuft bestens. Bei NaturaFarm Rind soll eine gezieltere Vermarktung nun den Verkauf spürbar ankurbeln.

Dieses Jahr feiert Mutterkuh Schweiz das 40-jährige Bestehen. 1977 wurde die SVAMH, Schweizerische Vereinigung der Ammen- und Mutterkuhhalter, wie die Organisation damals hiess, gegründet. Zum ersten Präsidenten wurde Hans Burger, Pierrafortscha FR, gewählt. Seit 1989 ist Urs Vogt Geschäftsführer.

Bei Natura-Beef läuft es rund


Er kann in diesem Jahr nicht nur das 40-Jahr-Jubiläum des Vereins feiern, sondern auch in Sachen Tiervermarktung einen Meilenstein legen: «Beim Natura-Beef läuft es rund. Wir können dieses Jahr gemäss Planung 40'200 Tiere liefern und so erstmals die 40'000er-Marke knacken.» Auch beim Natura-Veal, dem Kalbfleisch aus der Mutterkuhhaltung, seien die Aussichten sehr erfreulich, strahlt Vogt: «Die Menge kann in den nächsten Jahren merklich erhöht werden. Für 2017 sind 6200 Natura-Veal projektiert.»

Weniger Grund zur Freude geben laut Vogt die Ausmasttiere, die bei Traitafina als SwissPrimBeef und über Bell als NaturaFarm Rind vermarktet werden: «Beim SwissPrimBeef kann die Menge von 3200 Tieren nicht gesteigert werden.» Trotzdem sei er zuversichtlich: «Bei den 1500 NaturaFarm- Rind-Tieren wollen wir nach neuen Lösungen suchen, um den Absatz zu verbessern.»

Rasse ausloben

Man sei im Gespräch mit Bell bezüglich der Auslobung am Verkaufspunkt, so Vogt, denn NaturaFarm Rind könne noch besser vermarktet werden: «Alle Tiere stammen aus der Mutterkuhhaltung, werden nach den Vorschriften von BTS und Raus gehalten, und bei allen ist die Rasse hinterlegt. Mindestens eines dieser Argumente wollen wir verstärkt kommunizieren. Bei SwissPrimBeef wird die Rasse seit dem Start ausgelobt.» Vogt hofft, dass Mutterkuh Schweiz und Bell in nächster Zeit mit der Umsetzung loslegen können. Der Vertriebskanal steht noch nicht fest.

Bei NaturaFarm Rind wie bei SwissPrimBeef sind Limousin, Angus, Simmental und Charolais die Hauptrassen. Das Interesse an der Auslobung der Rasse ist bei den Rassenclubs gross. Hans-Ueli Küng, Präsident des Rassenclubs Charolais hélvetique: «Für uns wäre die Auslobung der Rasse eine wertvolle Sache. Problematisch ist, dass dies zu einer Aufsplittung des Marktes führen könnte. Die Mutterkuhhalter müssen geeint auftreten. Deshalb wäre es wohl besser, wenn jeder Rassenclub selber Vermarktungsmöglichkeiten zur Auslobung der Rasse finden würde.»  

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE