13.06.2020 16:40
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Deutschland
Alte Geflügelerkrankungen zurück
Die Haltung des Geflügels im Freiland wird vom immer mehr Verbrauchern gewünscht; der Wechsel vom Stall ins Gelände bringt jedoch auch fast „vergessene“ Krankheiten zurück.

Wie der Bundesverband für Tiergesundheit (BfT) kürzlich berichtete, zählen dazu bakterielle, virale und parasitäre Erkrankungen, die im Bestand zu erheblichen wirtschaftlichen Schäden führen können. Eine Ursache für die neue Bedeutung von Endo- und Ektoparasiten sei, dass gezielte Desinfektionsmassnahmen auf Auslaufflächen schwer durchzuführen seien. Hinzu käme, dass diesen Krankheiten zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt und sie zu spät erkannt würden, da sie länger nicht aufgetreten seien.

Junghennenaufzucht

Zu den parasitären Infektionskrankheiten mit Bedeutung gehört laut BfT die Kokzidiose in der Junghennenaufzucht. Allerdings stünden dafür Impfstoffe und Präparate zur Verfügung, um den Befall zu kontrollieren. Durch die Freiland- und Bodenhaltung zugenommen habe auch der Wurmbefall bei Legehennen, beispielsweise mit Spul- und Blindarmwürmern.

Der Blinddarmwurm spiele auch eine Rolle bei der Übertragung eines einzelnen Parasiten, der die gefürchtete Schwarzkopf-Krankheit verursache, die vor allem bei Puten auftrete. Gegen diese gebe es bisher noch keine Mittel, stellte der Verband fest. Ihm zufolge gehört neben den Kokzidien auch die Rote Vogelmilbe zu den häufigsten Parasiten in der biologischen und konventionellen Legehennenhaltung. Vor allem bei Jungtieren könne ein massiver Verfall zu Blutarmut und sogar dem Tode führen.

Zudem könne die Rote Vogelmilbe als Zoonosenerreger auch andere Säugetiere oder den Menschen befallen. Eine Bekämpfung mit wirksamen Ektoparasitika sei aber möglich und auch geboten. Insgesamt stellt nach Auffassung des BfT die Freilandhaltung besondere Anforderungen an das Hygienemanagement. Eine konsequente Parasitenprofilaxe in Verbindung mit grösster Hygiene bei Einstreu, Auslauf, Tränke und Futter könne aber die Tiergesundheit verbessern

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE