6.04.2018 16:09
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Forschung
Federpicken-Gene gesucht
In Deutschland suchen Forscher der Universität Hohenheim nach Möglichkeiten, das Federpicken bei Legehennen durch genetische Veränderungen auszulöschen.

85 Prozent des Federpicken-Verhaltens wird über die Umwelt beeinflusst wird, 15 Prozent sind genetischen Ursprungs. Es gibt nicht ein einzelnes bestimmtes Gen, das das Federpicken auslös. Es ist ein Zusammenspiel von mehreren Genen. Diesen genetischen Schalter, der das Picken auslöst, gilt es zu beseitigen. Für die Gen-Analysen wurden rund 550 Hennen Blut und Hirngewebe entnommen. 

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE