3.11.2016 06:06
Quelle: schweizerbauer.ch - AgE
Tierwohl
Fütterungssystem soll vom Federpicken abhalten
Federpicken und Kannibalismus sind auch in der biologischen Legehennenhaltung mit ausreichend Auslauf, Platz und Scharrmaterialien für die Tiere ein Problem. Das deutsche Bundesland Mecklenburg-Vorpommern wird deshalb gemeinsam mit dem Projektkoordinator LMS Agrarberatung und der Bio-Frischei Zernke GmbH aus Lärz ein Forschungsprojekt zur systematischen Verbesserung des Tierwohls und der Tiergesundheit im Hühnerstall starten.

Getestet wird dabei ein neuartiges Fütterungssystem, das die Tiere beschäftigen und ausgewogen ernähren soll. Landwirtschaftsminister Till Backhaus, der das Vorhabenmit fast 400'000 Euro fördert, erklärte, dass gerade in Mecklenburg-Vorpommern, wo sich Biobetriebe mit Legehennenhaltung umfassend angesiedelt hätten, die Sicherung des Tierwohls und der Tiergesundheit eine besondere Verpflichtung sei.

Von entscheidender Bedeutung sei eine Haltung, die der Natur des Huhns entspreche und eine grösstmögliche Verhaltens- und Beschäftigungsvielfalt biete. Im Projekt „Bio-Ei“ soll ein Raufuttervorlagesystem konstruiert werden, bei dem durch ein Rohrsystem mit Öffnungen mehrmals täglich für wenige Sekunden Silage in den Stall rieselt. „Das sorgt für eine Beschäftigung der Tiere und steigert Tierwohl und Tiergesundheit“, erläuterte Backhaus vergangene Woche in Schwerin.

Dem Minister zufolge ist das Forschungsvorhaben Teil der „Innovationspartnerschaft Produktivität und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft“ (EIP-AGRI), die erstmals im Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) angeboten wird. Ziel sei, dass Innovationen schneller in der Landwirtschaft angewendet werden könnten, wozu sich Partner aus verschiedenen Bereichen zu sogenannten Operationellen Gruppen (OG) zusammenschliessen. „Das Projekt ist ein Beispiel dafür, dass die Europäischen Innovationspartnerschaften in der Landwirtschaft genau dort ansetzen, wo es Forschungsbedarf gibt“, betonte Backhaus.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE