31.05.2016 17:23
Quelle: schweizerbauer.ch - lid
TV
Kassensturz thematisiert Küken-Tötung
Der Kassensturz nimmt sich in seiner heutigen Sendung (SRF 1, 21.05) dem Thema Küken-Tötung an.

Die Brüder der späteren Legehennen sind für die Weiterverarbeitung nicht wirtschaftlich. Sie legen keine Eier und sind nicht rentabel für die Mast. Sie werden darum vergast, für die Tierfütterung verwendet oder verbrannt.

In Österreich töten die grossen Brütereien im Bio-Bereich seit Anfang Jahr die männlichen Küken nicht mehr. Die Eier sind seither je nach Detailhändler um 10 bis 20 Cent pro Sechserpack Eier gestiegen, wie der Kassensturz berichtet.

Das Konsumentenmagazin geht der Frage nach, wieso die Bio-Branche in der Schweiz derzeit nicht auf das Küken-Töten verzichtet. Im Studio wird am Dienstagabend ein Vertreter von Bio Suisse Stellung nehmen.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE