Mittwoch, 28. September 2022
14.06.2021 15:16
Geflügel

Coop baut «Zweinutzungshuhn»-Sortiment aus

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu

Die Detailhändlerin will mit dem Ausbau ein Zeichen für die Vermeidung der Tötung männlicher Küken setzten. Neu gibt es in einigen Coop-Supermärkten Naturaplan-Eier und -Fleisch zu kaufen, die der Demeter-Richtlinie «Hahn im Glück» entsprechen.

Im Rahmen von «Hahn im Glück» werden sowohl männliche als auch weibliche Küken aufgezogen. Die sogenannten Bruderhähne wachsen unter biodynamischen Bedingungen mit viel Auslauf und Demeter-Futter auf, teilt Coop in einem Communiqué mit.

Seit 2014 Zweinutzungshuhn

«Mit der Einführung der Demeter-Eier und des -Fleisches engagiert sich Coop weiter für die Aufzucht männlicher Küken», heisst es weiter. Diese Naturaplan-Demeter-Produkte erfüllen sowohl die Knospe-Richtlinien von Bio Suisse als auch die Anforderungen von Demeter. 

2014 hat Coop mit dem «Zweinutzungshuhn» ein Projekt zur Aufzucht weiblicher und männlicher Küken lanciert. Inzwischen hält Coop auf rund zehn Bio-Betrieben Zweinutzungshühner. Dort werden rund 10’000 Zweinutzungs-Legehennen gehalten. Die männlichen Küken aus demselben Schlupf werden ebenfalls in Bio-Ställen mit Auslauf aufgezogen.

Lidl hat «Henne & Hahn»-Eierprodukt aufgenommen

Ende Mai hat auch Lidl Schweiz ein «Henne & Hahn»-Eierprodukt in sein Sortiment aufgenommen. Dadurch will der Discounter die Aufzucht von männlichen Küken fördern. Die Eier stammen aus biologischer Landwirtschaft und kommen aus der Schweiz.

«Die Aufzucht von männlichen Küken aus Legelinien wird oft als nicht wirtschaftlich bezeichnet. In der Praxis hat das dazu geführt, dass männliche Küken direkt nach dem Schlupf getötet werden», teilte Lidl mit.

Pro Legehenne wird ein Hahn, sogenannter Bruderhahn, grossgezogen wird. «Die Küken werden unter artgerechten Bedingungen grossgezogen und haben regelmässigen Zugang zur Wiese und zum Sandbad», so der Discounter weiter.

Mehr zum Thema
Tiere

Guy Bosas will weitermachen, auch wenn er alles manchmal hinterfragt. - Michael Godtfredsen Der finnische Schweineproduzent Guy Bosas ist im Clinch mit den Behörden. Sie blockieren seine Subventionen bis zum…

Tiere

Wegen den hohen Futter- und Energiepreisen ist der Schweinebestand in Dänemark gesunken. - Proviande Der dänische Fleischproduzent Danish Crown (DC) muss Kapazitäten abbauen, weil das Schlachtschweineangebot sinkt. Wie das genossenschaftliche…

Tiere

Damit sich die Schweineproduktion im Bereich der Nachhaltigkeit weiterentwickelt. - Huber-Kontech Das erklärte Ziel von Danish Crown (DC) ist es, bis 2030 den Treibhausgasausstoß zu halbieren und ab 2050 klimaneutral…

Tiere

Am stärksten war hier das Minus bei den erstmals belegten Jungsauen, das sich in Italien im Vorjahresvergleich auf 8,1 % und in der Alpenrepublik auf 6,3 % belief. - Pamela Fehrenbach Auch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE