Sonntag, 29. November 2020
29.09.2017 18:38
Basel

Masthühner auf Autobahn verloren

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter

Auf der Auffahrt zur A2 bei Sissach war am Freitag eine veritable Hühnerherde unterwegs. Ein Sattelschlepper hatte rund 20 Kisten Masthühner verloren. Für einige Hühner war die Freiheit kurz – sie wurden überfahren.

Der Laster verlor kurz vor halb sieben Uhr früh zunächst in einer ersten Linkskurve zur Auffahrt ein paar Kisten, 200 Meter weiter in einer nächsten Linkskurve erneut einige. Die Kisten fielen vom Auflieger, und beim Aufprall öffneten sich manche, wie die Polizei mitteilte. In der Folge hühnerten die Vögel auf der Fahrbahn herum.

Die unverhofft befreiten Hühner wurden teils von nachfolgenden Autos erfasst und überfahren. Verletzte Tiere wurden danach durch aufgebotene Tierärzte getötet.

Warum die Hühnerkisten vom Laster fielen, wird noch untersucht. Der Zwischenfall samt Einfangen und Aufräumen verursachte eine rund einstündige Sperrung; der Verkehr wurde lokal umgeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE