Samstag, 28. Mai 2022
29.12.2021 14:15
Tschechien

Vogelgrippe: 80’000 Hühner gekeult

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: jgr
Mehr als 100’000 Tiere sind der Seuche bereits zu Opfer gefallen. (Symbolbild)
barbara Pokorny

In Tschechien wurde die Vogelgrippe nachgewiesen. 80’000 infizierte Hühner mussten getötet werden. 

Auf einem Hof in Tschechien mussten nach dem Nachweis des Vogelgrippevirus  80’000 infizierte Hühner gekeult werden, schreibt nau.ch. Bereits seit Ende der letzten Woche seien auf dem  Bauernhof, der sich  nördlich von Prag befindet,  mehr als 100’000 Tiere der Seuche zum Opfer gefallen. 

Das nachgewiesene H5N1-Virus sei «sehr aggressiv» und töte die Tiere in rasender Geschwindigkeit, sagte ein Behördenvertreter. Demnach müssen auch mehr als eine Million Eier entsorgt werden.

Ebenfalls in Slowenien musste ein Betrieb unter  Quarantäne gestellt, nachdem dort ein Fall von Vogelgrippe entdeckt worden war. Vogelgrippe-Fälle gab es auch in Frankreich und Belgien.

Mehr zum Thema
Tiere

Der Schweinebestand in der Schweiz fokussiert sich hauptsächlich auf fünf Kantone. - Susanne Meier In der Schweiz lebten 2020 rund 1,35 Millionen Schweine. In welchem Kanton am meisten Schweine gehalten…

Tiere

Ferkelkastration unter Narkose mit Isofluran. Das rote Licht zeigt an, dass die nötige Narkosetiefe noch nicht erreicht ist. - Bmel Nachdem die betäubungslose Ferkelkastration zum Jahreswechsel in Frankreich verboten wurde,…

Tiere

Christian Hofer, Direktor Bundesamt für Landwirtschaft, lobt die Schweizer Bauern für ihre Anstrengungen in Sachen Tierwohl. - ZMP Im Rahmen der Delegiertenversammlung von Suisseporcs äusserte sich Christian Hofer, Direktor des…

Tiere

17 EU-Staaten haben von der Marktstützung Gebrauch gemacht. - Lebensmittelfotos Die Frist für Anmeldungen von Schweinefleisch zur bezuschussten Privaten Lagerhaltung (PLH) in der Europäischen Union ist am 29. April abgelaufen. …

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE