Samstag, 6. März 2021
20.01.2021 13:33
USA

GV-Schwein für Lebensmittelproduktion zugelassen

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: AgE

Die US-Behörde für Lebensmittelsicherheit (FDA) hat erstmals eine gentechnische Veränderung von Tieren zugelassen, die sowohl für die Produktion von medizinischen Therapeutika beim Menschen als auch für die Lebensmittelherstellung eingesetzt werden darf.

Wie die FDA kürzlich berichtete, handelt es sich um Schweine, deren Erbinformationen gentechnisch so verändert wurden, dass ihre Zellen auf der Oberfläche keinen sogenannten Alpha-Gal-Zucker mehr tragen.

Medizinprodukte sicherer machen

Dadurch könne das Fleisch auch von Menschen mit Alpha-Gal-Syndrom (AGD) verzehrt werden, die eine Allergie auf Alpha-Gal-Zucker hätten und daher kein rotes Fleisch essen könnten. Ausserdem könnten Medizinprodukte wie Blutgerinnungsmittel, die mithilfe von Schweinen hergestellt würden, für Menschen
mit AGD sicherer werden.

Die Zulassung «unterstreicht den Erfolg der FDA bei der Modernisierung unserer wissenschaftlichen Prozesse, um einen risikobasierten Ansatz zu optimieren, der bahnbrechende Innovationen vorantreibt, in die die Konsumenten Vertrauen haben können», betonte FDA-Kommissar Stephen Hahn.

Bisher Lachs und Ziege zugelassen

Im behördlichen Prüfverfahren sei unter anderem die Sicherheit der genetischen Veränderung für Fleischkonsumenten untersucht worden. Demnach seien Lebensmittel von GalSafe-Schweinen für den Verzehr durch die allgemeine Bevölkerung sicher. Ausserdem seien von den genetisch veränderten Tieren keine Umweltauswirkungen zu erwarten, die über die von konventionell gehaltenen, ohne Gentechnik erzeugten Schweinen hinausgingen.

Entwickelt wurde die genetische Veränderung von der medizinischen Firma Revivicor. Deren Angaben zufolge soll das Fleisch der genetisch veränderten Schweine zunächst ausschliesslich über den Versandhandel verkauft werden. Bislang war eine Lachsart das einzige in den USA für den menschlichen Verzehr zugelassene genetisch veränderte Tier. Dieser Lachs ist ausschliesslich als Nahrungsmittel zugelassen. Daneben gibt es wenige genetisch veränderte Tiere für die Medizinproduktion, darunter eine Ziege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE