23.02.2018 16:28
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Deutschland
140'000 Franken für Holstein-Kalb
Für ein gerade mal sechs Wochen altes Kalb hat ein Züchter bei einer Auktion in Niedersachsen die Rekordsumme von 120'000 Euro (140'000 Fr.) gezahlt. Das Holstein-Kalb mit dem Namen «WEH Perfection» stammt aus dem Stall des Züchters Jürgen Hintze aus Trebel südöstlich von Lüneburg.

«Ein noch nie da gewesener Preis in Deutschland», sagte die Sprecherin der Zuchtorgansation Masterrind, Kirsten Otto, am Freitag über die Transaktion in Verden bei Bremen. Masterrind sprach von einer «Europa-Sensation der Rinderzuchtszene». Der Käufer stammt aus den Niederlanden.

«Sie ist die weltweit höchste Gymnast-Tochter mit einem hervorragendem amerikanischen Zuchtwert, ist im italienischen Zuchtschätzsystem Nr. 3 und krönt dies mit einem phänomenalen deutschen Zuchtwert von 160. Im Gepäck hat sie Embryonenverträge für unglaubliche 55'000 Euro (64'400 Fr.)», schreibt Masterrind.

Das zweitteuerste Tier wurde zu einem Preis von 24'000 Euro (28'000 Franken) versteigert. Es handelt sich um eine der ersten zum Verkauf stehenden Styx-Töchter. Prismagen Maracana RDC von der PrismaGen GmbH aus Altenberge hat einen Gesamtzuchtwert von 161. «Mit dem begehrten Rotfaktor das Beste, was die Holsteinzucht momentan zu bieten hat. Sie wird zukünftig ihren Heimatstall in Schleswig-Holstein beziehen», so Masterrind.

Insgesamt wurden in dieser Woche in Verden vor mehr als 3000 Zuschauern 42 Tiere mit einem Rekord-Durchschnittspreis von rund 10'000 Euro versteigert.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE