Freitag, 3. Februar 2023
05.12.2022 16:46
Niederlande

15’300-Kilo-Herde verkauft

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: blu/sum

Wilco Dogger aus Beerzerveld in den Niederlanden zählte laut dem «Elite-Magazin» online mit einer Herdenleistung von rund 15’300 kg Milch zu den besten Produzenten des Landes. Aufgrund unsicherer Zukunftsaussichten hat er den Betrieb eingestellt und die Tiere verkauft.

Der Betrieb von Wilco Dogger (3,92 Prozent Fett und 3,58 Prozent Eiweiss) gehörte in den letzten Jahren immer zu den Top-10-Leistungsbetrieben. Im vergangenen Jahr holte er sich gar den Spitzenplatz.

Doch damit ist nun Schluss. Dogger hat den Betrieb eingestellt und seine Stickstoff-/Ammoniak-Rechte verkauft. Ein Natura-2000-Gebiet nähere sich, so Dogger. Natura 2000 ist ein Netz von Schutzgebieten innerhalb der Europäischen Union. Die Möglichkeiten würden immer weniger, er habe keinen Nachfolger, und diese Gelegenheit habe sich ergeben, so der Betriebsleiter.

«Die Provinz hat unsere alten Wirtschaftsgebäude und alle Rechte aufgekauft. Die schönste Scheune behalte ich für mich und auf den verbleibenden 30 Hektar werde ich Ackerbau betreiben, als Hobby», sagte er zu nieuweoogst.nl. Es sei eine schwierige Entscheidung gewesen. «Ich gerne noch fünf oder zehn Jahre weitergemacht, aber jetzt hat sich die Gelegenheit ergeben. Ich mache nun Platz für andere Landwirte», sagte er weiter.

123 Tiere wurden im Rahmen einer Hofauktion am 25. November mit einem Durchschnittspreis von knapp 3000 Euro verkauft. Alle Kühe verbleiben in niederländischen Milchviehbetrieben. Den Höchstpreis erzielte eine Esperanto-Tochter mit 18000kg Milch, sie galt 5700 Euro. Insgesamt gingen die Tiere an 65 Landwirte aus den Niederlanden.

Er müsse sich nun daran gewöhnen, dass die Scheune leer sei. Alles sei ruhig – keine Muhen, kein Geräusch vom Melkroboter und kein Lärm vom Fressgitter. Er habe viele positive Meldungen und Fotos der Kühe von de neuen Besitzern erhalten. Das freue ihn sehr. In der nächsten Zeit ist mehr dem Aufräumen beschäftigt. «Wir langweilen uns bestimmt nicht. Wir werden erst im Februar in die Ferien fahren», sagt er zu nieuweoogst.nl.

Mehr zum Thema
Tiere

Miss Sorexpo 2023: Harlei Helma, Theo und Fabienne Marty, Goldau SZ.Marcel WipfliPodest Championwahl: Miss Harlei Helma, Theo und Fabienne Marty, Goldau SZ (von rechts); Reserve Miss: Lordan Glena, Martin Schrepfer,…

Tiere

Algorithmen sollen automatisiert einschätzen können, wenn ein Tiere Symptome einer Krankheit aufweist.Oleg Gamulinskii Informatikerinnen und Informatiker der FH Oberösterreich in Hagenberg erarbeiten «selbstlernende» Algorithmen zur Überprüfung des Wohlbefindens von Schweinen…

Tiere

Junior Schöneuter SI: Unetto Camilla, Familie Schmied, Guggisberg BE; Junior Champion SI: Cyrill Furka von Peter Brügger, Frutigen BE; Junior Champion SF: Odyssey Tara, Ueli und Niklaus Berger, Burgistein BE; Junior Schöneuter SF: Hamilton…

Tiere

Mortellaro erfordert eine gezielte Bekämpfung.UFA Auf einem Milchviehbetrieb in Deutschland machte man gute Erfahrungen mit einem Pflaster gegen Mortellaro. Es enthält keine Wirkstoffe und hat keine Wartefrist. Auch hierzulande ist…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE