17.12.2018 09:13
Quelle: schweizerbauer.ch - sum
Tierseuche
165 BVD-Infektionen im Jahr 2018
Das BVD-Virus tritt trotz der Ausrottungskampagne noch verbreitet auf. Am meisten Fälle gabs in Freiburg und in der Waadt.

Im Vergleich mit anderen Ländern ist die Schweiz weit fortgeschritten mit der BVD-Bekämpfung. Das zeigt eine Studie der Vetmeduni Wien (A). Demnach liegt die Ursache für die unterschiedliche Krankheitshäufigkeit von BVD vor allem am unterschiedlichen Einsatz von Kontroll- und Ausrottungsprogrammen.

So weisen Länder, die Bekämpfungsprogramme eingeführt haben, eine im Durchschnitt 1,5-fach niedrigere BVD-Krankheitshäufigkeit auf Tier- und Herdenebene auf. Länder wie Schweden, Finnland und Norwegen haben das BVD-Virus ausgerottet. In Österreich und in der Schweiz konnte auf Stichprobenuntersuchungen umgestellt werden. 

Ausgerottet ist die Seuche in der Schweiz noch nicht. Ein Blick in die Tierseuchen-Datenbank des Bundesamts für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) zeigt, dass auch 2018 noch 165 BVD-Infektionen registriert wurden. 2017 waren es 259, im Jahr 2016 hingegen nur 118.

Es gibt mehrere Gründe, warum nicht in allen Ländern ein BVD-Bekämpfungsprogramm eingeführt wurde. So existiert keine internationale Rechtsgrundlage, die eine BVD-Bekämpfung vorschreiben würde. Die Ausrottung ist langwierig und mit einem hohen Ressourceneinsatz verbunden. In vielen Ländern liegt der Schwerpunkt in der Tierseuchenbekämpfung zudem noch auf Krankheiten, die auf den Menschen übertragen werden. 

BVD

BVD ist eine viral (= durch ein Virus verursachte) bedingte Durchfallerkrankung. Während der Grossteil der BVD-Infektionen symptomlos, d.h. vom Landwirt unbemerkt abläuft, erkranken einige Tiere schwer an Durchfall, Fieber, Nasen- und Augenausfluss sowie Erosionen (nässende Substanzverluste) am Flotzmaul. Betroffen sind Wiederkäuer, hauptsächlich Rinder, aber auch Schafe oder Ziegen, die mit infizierten Rindern in Kontakt kommen, können erkranken. Unter besonderen Bedingungen erkranken die Tiere an der tödlichen Schleimhautform der BVD, der sogenannten Mukosa Dese Ase (MD). Diese tritt ausschliesslich bei persistent infizierten Tieren auf, bei Tieren also, die das BVD Virus lebenslang in sich tragen und ausscheiden. blu

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE