7.09.2016 22:56
Quelle: schweizerbauer.ch - wpf
Deutschland
5. Mox-Sale: Rote Europaschau-Teilnehmerin galt Höchstpreis
Mit 12'500 Euro (13'600 Franken) galt die Europaschau-Teilnehmerin Armani-Tochter RS Rosanne den Höchstpreis an der 5. Mox Type and Utility Sale.

«Ich bin überwältigt und hochzufrieden», so das Fazit des Organisators Markus Mock zur Mox-Sale auf seinem Betrieb. Die internationale Holsteinszene traf sich bereits zur 5. Ausgabe der Mox Type and Utility Sale. Neben den vielen Angeboten aus Mocks Herde mit dem Präfix Mox waren auch die Angebote von anderen Verkäufern international. Ganze Züchtergruppen machten sich auf den Weg nach Markdorf, um beim Spektakel mit dabei zu sein.

Auch Open House

Neben der Auktion konnte der interessante Betrieb besichtigt werden, und Aussteller aus der ganzen Tierproduktion präsentierten ihre neusten Produkte. Den höchsten Preise wurden gleich zu Beginn der Auktion mit rund 70 Angeboten erzielt. 12'500 Euro erzielte die Europameisterschaftsteilnehmerin RS Rosanne VG87 von Egon Strudthoff aus dem deutschen Dötlingen. Die Armani-Tochter präsentierte sich ganz stark. In Colmar erreichte die Erstmelkkuh Rang 6 unter den jüngsten Red-Holstein-Kühen. Gemäss Markus Mock wurde die Kuh von einem Italiener gekauft.

Den zweithöchsten Preis galt die knapp einjährige Kingpin-Tochter Mox Nikka. Sie zeigt viel Schautyp und geht über eine 88-Punkte-Gold-Chip-Tochter auf Wiesenfeld Integrity Neela EX 92 zurück. Die Reserve-Grand-Championne von Colmar, Ashlyn Vray Goldwyn EX 96, geht auf die gleiche Kuhfamilie zurück. Verkäufer Markus Mock hing sehr an diesem Kalb. Auktionator Andreas Aebi konnte zum  Schluss der Auktion Nikka für 10'800 Euro zuschlagen.

Doorman-Kalb


9000 Euro kostete das lange und mit einer guten Euteranlage ausgestattete Doorman-Kalb Mox Angel. Die Urgrossmutter ist Tri-Day Ashlyn EX96, die sowohl an der Royal Winter Fair als auch in Madison 2001 Grand Champion wurde.

Das Rind Arolene Goldwyn Emily aus Budjon-JK-I Dundee Endles EX 92 kostete 8600 Euro. Mit sieben Generationen EX und Grossmutter Broker Elegance EX 96 im Rücken ist das Rind ein Versprechen für die Zukunft. Das Doorman-Kalb Wilt Desire aus der französischen Swiss-Expo-Klassensiegerin und Europameisterschaftsteilnehmerin 2013 Baxter Délicia EX93 wurde für 8500 Euro verkauft.

Embryonen bis 1300 Euro

7000 Euro kostete das mit Beemer trächtige Rind Mox Chippie (Vater: Golden Dreams) aus der erfolgreichen Schaukuh Elysa Cleo Dundee EX93. Aus der Europaschau-Teilnehmerin wurden 4 Goldwyn-Embryonen für je 950 Euro verkauft. Nur die mit Golden Dreams gesexten Embryonen aus GS Alliance Sid 0’Kamila VG 87, der Tochter von Iron O’Kalibra, galten mit 1300 Euro mehr. 7000 Euro galt auch das Kalb Wilcor Solomon Francine aus Chupin Shottle Faith EX91. Dahinter folgen zehn Generationen EX-Kühe.

Auch die Apples waren einmal mehr gefragt. So galt MS Apples Anissa RF eine Doorman Enkelin von KHW Regiment Apple-Red 6500 Euro. 6000 Euro galt die schwarze La Waebera Goldwyn Sunny aus La Waebera Acme Sublime EX94. Die Kühe galten im Schnitt knapp 4000 Euro. Die Kälber und das Jungvieh wechselten im Schnitt für rund 4200 Euro ihren Besitzer.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE