Sonntag, 22. Mai 2022
06.01.2022 16:44
Milchvieh

5891 Franken für lebende Tiere

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: hal

Die zweite Christmas Edition online Sale ging am Sonntag zu Ende. Die Organisatoren, die neu am Samstagabend die Angebote in einem Livestream vorstellten, sprechen von einem «unglaublichem Erfolg». 

34 lebende Tiere der Rassen Red Holstein/Holstein, Brown Swiss und Jersey erzielten einen Durchschnittspreis von 5891 Franken. Die einzige Kuh im Angebot kostete 8’400 Franken. Dabei handelte es sich um eine erstlaktierende Humblenkind-Tochter aus der Cosmopolitan-Familie, angeboten von Thomas Gerber aus Dagmersellen LU, die viel Leistung, Exterieur und Zuchtpower kombiniert.

Den absoluten Spitzenpreis von 20’000 Franken erzielte eine 1. Wahl aus zwei Delta-Lambda-Grosstöchtern der letztjährigen Siegerin der World Dairy Expo in Madison (USA), angeboten von Nicolas Tornare, Trevaux FR.

Je 9600 Franken gab es für eine frühe Bormio aus KÄLINgen Calvin Cherry, Tochter von Schaulegende Pius Schuler’s Glenn Glena EX-96 (angeboten von Markus und Matthias Süess, Andwil SG), und für eine A2P2-Tochter, die direkt aus Calbrett Kingboy Miranda EX-93 stammt (angeboten von Nicola Pedrini, Airolo TI). Die Embryonen kosteten im Schnitt 948 Franken. 

Mehr zum Thema
Tiere

Gartenrotschwanz - Mathias Schäf Über 4000 Freiwillige haben in den letzten fünf Tagen in der Schweiz während einer Stunde Vögel im Garten oder in der Siedlung gezählt. Bei Birdlife Schweiz…

Tiere

«Lichtverschmutzung ist wahrscheinlich eine Hauptursache des globalen Artensterbens», sagt Chronobiologin Stefanie Monecke. - PDPhotos Angestrahlte Kirchen und Denkmäler, Flutlicht im Stadien und grelle Strassenbeleuchtung – die Menschen machen vielerorts die…

Tiere

Die heute weltweit in der Imkerei gehaltenen Rassen der Westlichen Honigbiene leben in einem Staat, der als Maximum etwa zur Sommersonnenwende 40'000 bis 60'000 Bienen beherbergt. - Pixabay «In der…

Tiere

Wölfe sind bei der Wahl ihrer Beute sehr anpassungsfähig, doch sie jagen hauptsächlich Huftiere. Der Wolf ist ein Hetzjäger und Opportunist: Er reisst Beute, wann immer sich eine günstige Gelegenheit…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE