20.03.2015 17:28
Quelle: schweizerbauer.ch - rh
Holstein
Abschied von Shottle
Am vergangenen Dienstag ist die britische Zuchtlegende Picston Shottle im Alter von 15 Jahren und 8 Monaten verendet. Er ist der letzte grosse Vererber der Holsteinrasse des letzten Jahrhunderts.

Obwohl sehr alte Genetik in ihm tickte, schafften vor allem seine Töchter auch im Genomzeitalter den Sprung ganz vorne in die Genomlisten. Unter seinen wenigen Söhnen machen aktuell Twist, Dobermann und  Shot Al beste Figur.Würde man Shottle und Goldwyn mit den alten Schweizer Traktorenmarken verglichen, wäre Shottle ganz sicher der Hürlimann und Goldwyn wohl der Bührer.

Shottle macht breite, sehr sollide und robuste, sehr  ruhige Töchter auf besten Fundamenten, die sich ideal in grosse Herden in Laufställen und mit ihren exakten Eutern für Melkroboterbetriebe bestens bewähren. Shottle ist der Constructor-Bull in vielen aktuellen Pedigrees auf mütterlicher Seite.

Shottles Vater ist der Italiener Mtoto mit einem klassisch nordamerikanischem Pedigree (Prelude x Blackstar x Chief Mark x Bell). Er wurde 1999 in England von einer Tochter von Aerostar aus der kanadischen Zuchtkuh Condon Inspiration Sally geboren. Deren Vater Inspiration ist nach Meinung vieler Züchter für die eher ungeliebte weisse Farbe von vielen Shottle-Töchtern verantwortlich über dessen weisse Mutter Hanoverhill Triple Threat Lulu.

Tatsächlich geht dieses Weiss aber auch über den Ururgrossvater Shottles, nämlich auf die Mutterlinie von Browndale Commissioner zurück. Er war ein Count Crystan-Sohn aus der weissen Kuh Green Elms Echo Christina, einer Roybrook Telstar-Tochter aus einer Roybrook Starlite und somit gleich mehrmals liniengezüchtet auf die grosse weisse Kuh Balsam Brae Pluto Sovereign von Roy Ormiston, welcher im Februar 100 Jahre alt geworden ist.

Shottle, mit 1.17 Millionen Dosen auch ein Spermamillionär, gilt zu Recht als einer der wichtigsten Architekten der modernen Holsteinzucht.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE