Dienstag, 28. September 2021
14.09.2021 17:00
Viehzucht

Bekannte Holstein-Herde wird verkauft

Share on print
Share on email
Share on facebook
Share on twitter
Von: rup

Nächstes Wochenende steht die ganze Herde der Holstein-Züchter Jean-Pierre und Vérène Fragnière zum Verkauf. Die Tiere mit dem «Au Parchy»-Präfix können dann in Montagny-la-Ville FR besichtigt werden. Geboten wird online.

Ende Jahr ist es so weit. Das bekannte Züchterehepaar Jean-Pierre und Vérène Fragnière aus Montagny-la-Ville FR geht in Rente. Keine ihrer drei Töchter hatte sich entschieden, den Pachtbetrieb mit aktuell um die 30 Kühen plus Jungvieh und 35 ha LN – davon 10 ha Ackerbau – weiterzuführen.

15 EX-Kühe gezüchtet

Bisher produzierte der Betrieb jährlich 250’000kg Milch, die in Misery FR zu Gruyère AOP verarbeitet wurde. Nun, rund dreieinhalb Monate vor der Pension, nehmen Fragnières Abschied von ihrem mit viel Herzblut aufgebauten Milchviehbestand. Nächstes Wochenende werden ihre Tiere an einer online durchgeführten Auktion verkauft. Jean-Pierre und Vérène Fragnière schauen auf eine lange Zuchtkarriere zurück: 15 Kühe aus ihrem Anbindestall wurden mit EX bewertet, 105 Kühe wurden mit VG eingestuft.

Aber auch alt wurden die Kühe. Drei Kühe schafften es gar über die Marke von 100’000 kg Milch. Der Stalldurchschnitt betrug letztes Jahr 9021 kg Milch, 3,72% Fett und 3,16% Eiweiss. Bei ihrer Zuchtstrategie sei es stets darum gegangen, Leistung und Exterieur zu vereinen, betont das Züchterpaar.

Doorman Jolie

Wenn er über den grössten Erfolg seiner Zuchtkarriere spricht, tönt Jean-Pierre Fragnière ganz begeistert: «Das ist ganz klar Au Parchy Doorman Jolie.» Die EX-95 eingestufte Kuh, heute im Besitz von Gobeli Holstein, Ruedi Gasser, Hansjörg Räz und Hullcrest Holstein, wurde 2019 zur Nationalsiegerkuh an der Expo Bulle gekürt. Zuvor gewann die Schönheit an der Swiss Expo bereits die Titel der Honorable Mention Grand Champion und der Reserve Intermediate Champion. Zudem nahm sie 2019 an der Europaschau in Libramont (Belgien) teil.

Jolie geht auf die 4-Sterne-Kuh Au Parchy Journalist Anemone EX-92 zurück. «Anemone brachte die Eleganz mit. Darum spülten wir sie seinerzeit mit einem der höchsten Goldwyn-Söhne für Milch. Mit Comestar Lauthority.» Daraus entstanden fünf Vollschwestern. Eine davon wurde die Mutter von Jolie.

Nationalsiegerin Au Parchy Doorman Jolie
zvg

Interessante Angebote

Aus den anderen Lauthority-Vollschwestern stehen zahlreiche Nachkommen an der Auktion zum Verkauf. Fast 50 Prozent der Verkaufstiere gehen auf diese Zuchtlinie zurück. Darunter eines der aktuellen Aushängeschilder der Herde: Au Parchy Unix Oupi. Die zweijährig mit VG-85 beschriebene Unix-Tochter wird frisch in zweiter Laktation verkauft.

Ebenso kann ihre einjährige Etymology-Tochter erworben werden. Angeboten wird auch Au Parchy Millard Lyly EX-91, die im März zum fünften Mal gekalbt hat und noch immer sehr jugendlich aussieht. Ebenfalls einen neuen Käufer suchen ihre Tropic- und ihre Armagedon-Tochter.

Mehr zum Thema
Tiere

Die Milchviehherde auf dem Weg in den neuen Stall. - zvgDer Stall liegt in der Nähe der Schuldgebäude. - zvgBlick von oben in den Stall. - zvgDer Laufhof. - zvgIm…

Tiere

Glenn Milena, vorgeführt von Roman Hänni, wurde 2019 Abteilungssiegerin und Schöneutersiegerin an der Berner Kantonalen Ausstellung 2019. - zvg Werner Hänni aus Riggisberg hat seit 2015 einen Zuchtberater. Angesichts der…

Tiere

Der gewünschte Jodgehalt in der Milch kann über die Jodergänzung der Ration gesteuert werden - UFA Eine neue Formel zeigt, wie sich die Jodversorgung der Milchkühe direkt auf den Jodgehalt…

Tiere

Gauglera Stormatic Orina von Armin Odermatt ist Holstein Switzerland Kuh des Jahres 2021. - zvg Die 14-jährige Gauglera Stormatic Orina hinterlässt ihre Spuren im Stall von Armin Odermatt aus Liesberg…

SCHWEIZER BAUER

DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE