23.06.2020 16:35
Quelle: schweizerbauer.ch - blu
Braunvieh
Bekannte Schaukuh ist gestorben
Die Europameisterin aus dem Jahr 2012 ist tot. Jongleur Jessy von der Familie Beeli aus dem bündnerischen Flims ist am 15. Juni abgegangen. Das teilt Braunvieh Schweiz über Facebook mit.

Jongleur Jessy aus der Zucht der Familie Beeli konnte an mehrere Schauen brillieren.

Ihren grössten Erfolg feierte sie im Dezember 2012. Sie holte sich an der Bruna den Europameistertitel. Als damals Viertlaktierende wurde sie ausserdem noch Schöneuter-Europameisterin. Zudem holte sie mit Sesam Gina und Agio Aspen den Länderwettbewerbstitel.

In der Rubrik «Schau im Heft» von Rinderzucht Braunvieh holte Jessy 2011 den Reseve- und 2013 den Championtitel. Auch wurde sie 2013 zur «Kuh des Jahres» gekrönt, teilte Braunvieh Schweiz im Juni 2019 mit

Die mit Exzellent 95 eingestufte Jessy holte sich nach längerer Abwesenheit 2018 am Bündner Braunviehtag den Vizechampiontitel und den Schöneuter Championtitel der älteren Kühe.

Wie Braunvieh Schweiz weiter schreibt, holte sich sie zudem zweimal die Ehrenerwähnung an der Betriebsmeisterschaft. 2011 wurde Jessy Champion. Insgesamt erzielt die aussergewöhnliche Kuh eine Lebensleistung von 106'433 kg Milch. Die Höchstleistung erreichte sie mit 12'553 kg in der siebten und letzten Laktation.

Jessy kam gemäss Braunvieh Schweiz als Zwillingskalb zur Welt. Ihre Zwillingsschwester war jedoch nicht so erfolgreich. Mit Eric Jessys-Joe hat Jessy einen bekannten Stier, der von Swissgenetics vermarktet wird. Am 15. Juni 2020 die 14.5 Jahre alte Jongleur Jessy gestorben.

SCHWEIZER BAUER
BEKANNTSCHAFTEN
DER SCHWEIZER BAUER AUF YOUTUBE